Sport

 

Vom „Bölle" aufs Oberwerth: Rot-Weiß leiht Leon Müller aus

Trainer Heiner Backhaus begrüßt Leon Müller (l.) auf dem Oberwerth. (Foto: RW Koblenz)


Leon Müller ist am Samstagvormittag der erste Spieler von Rot-Weiß Koblenz auf dem Oberwerth. Schon eine Stunde vor dem Beginn der Trainingseinheit betritt er den Eingang des Stadions, denn bevor der 19-Jährige die Schuhe schnürt und sich beim Mannschaftsfototermin inmitten der Kollegen positioniert, stehen erst noch das Willkommenheißen an. Es ist die erste richtige Kontaktaufnahme mit dem Team, für das Müller in der am Dienstagabend mit dem Heimspiel gegen den SSV Ulm beginnenden Saison aufläuft. Koblenz hat den Mittelfeldspieler vom SV Darmstadt 98 ausgeliehen und seinem Kader somit ein weiteres Puzzleteil hinzugefügt.

20 Jahre alt und bereits einmal in der 2. Bundesliga zum Einsatz gekommen - schon dieser statistische Eckpfeiler aus Müllers Vita zeigt, dass der Neuzugang ein richtig Guter ist. „Leon ist ein hochtalentierter Mittelfeldspieler und besitzt einen guten Charakter. In seinem jungen Alter kommt es darauf an, dass er Spielpraxis bekommt", sagt Trainer Heiner Backhaus. Mit der Ausleihe führt Rot-Weiß seinen Weg, mit jungen Spielern zu arbeiten und sie weiterentwickeln zu wollen konsequent fort. „Dass wir ihn bekommen haben, ist eine tolle Sache für unseren Verein und eine Bestätigung unserer Arbeit", so Backhaus weiter.

Rot-Weiß-Trainer Heiner Backhaus (38) ist froh, dass das Warten endlich ein Ende hat und die Saison losgeht. Nach der Niederlage im Pokal-Halbfinale in Karbach wollen er und die Mannschaft zeigen, dass sie durchaus eine Chance haben, in der Regionalliga zu bestehen. „Der SSV Ulm 1846 ist zum Start ein harter Brocken und wohl auch einer der Favoriten auf den Titel. Aber wir werden alles geben und dagegenhalten. Ich traue meiner Mannschaft einiges zu“, sagt Backhaus. Das Spiel findet am Dienstag 1. September um 18 Uhr auf dem Oberwerth statt.

(Quelle: FB-Seite RW Koblenz)