Sport

 

Brdaric wechselt nach Koblenz

Tim Brdaric kommt aus Albanien nach Koblenz.


Der Vater war Erstliga-Torjäger und Nationalspieler, der Filius verteidigt künftig für den FC Rot-Weiss Koblenz: Der Fußball-Regionalligist hat Tim Brdaric, Sohn des ehemaligen Leverkusener und Hannoveraner Profis Thomas Brdaric, unter Vertrag genommen. Der 21-Jährige, der in der Jugend unter anderem bei Fortuna Düsseldorf und dem VfL Wolfsburg ausgebildet wurde, spielte zuletzt KF Vllaznia in Albanien. „Wir freuen uns, dass Tim bei uns einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben hat. Er ist ein entwicklungsfähiger Spieler“, sagt Christian Noll, der Sportliche Leiter von RWK. Brdaric beschreibt sich selbst als „durchsetzungsstark“, und auf die Frage, was er in fußballerischer Hinsicht von seinem Vater geerbt habe, antwortet er: „Den Torriecher.“ Und das, obwohl er Verteidiger ist.