Einiges an Bewegung beim FV Engers

Beim Fußball-Oberligisten FV Engers sind die Hoffnungen auf eine Fortführung der im Oktober 2020 unterbrochenen Saison - trotz der Pläne des Fußballverbands Rheinland (FVR) - auf ein Minimum gesunken. So hatte FVE-Mannschaftsarzt Dr. Thomas Klimaschka sogar öffentlich eine Neutralisierung der Saison gefordert. Dagegen laufen im Hintergrund rund um den Wasserturm die Planungen auf die kommende Saison auf Hochtouren.
Für den Sportmediziner Dr. Thomas Klimaschka („ Solange wir die Pandemie mit ihren vielen Corona-Mutationen nicht im Griff haben, finde ich es nicht angebracht über Fußball in den Amateurligen nachzudenken“) ist ein Kaltstart mit nur zwei Wochen Vorbereitung laut Aussage von FVR-Präsident Walter Desch aus medizinischer Sicht undenkbar. „ Nach fast vier Monaten Pause halte ich das für unrealistisch. Dies und die vielen englischen Wochen sind Amateur-Fußballer nicht zumutbar. Dies würde zu Überlastungen des Muskel-Gelenk-Apparats führen und zwangsläufig Muskel- und Sehnenverletzungen hervorrufen“, warnt der Sportmediziner aus Nassau, der aktuell auch beim französischen World-Tour-Rennstall AG2R-Citroën unter Vertrag steht und auf zahlreiche Einsätze bei der Tour de France zurückblicken kann. Dies sieht auch der Engerser Trainer Sascha Watzlawik so: „Die Jungs haben sich zwar im Ausdauerbereich fit halten können, doch seit vier Monaten keinen Ball mehr hoch gehalten. Nach so einer langen Pause müssen wir behutsam wieder anfangen“.
Unterdessen bastelten Watzlawik und sein Teammanager Aleksandar Naric in den vergangenen Wochen kräftig an dem Spielerkader für die Saison 2021/22. Neben einigen hochkarätigen Abgängen verlängerten der Großteil des Kaders seine Verträge. Zudem gibt es schon zwei Neuzugänge. Hier ein Überblick über den momentanen Stand der Verhandlungen. Bereits in der Winterpause wechselte Stamm-Torwart Stefan Djordjevic in die 3. brasilianische Liga zum FC Samambaia. Zudem werden Andreas Pütz (TuS Kettig), Fabian Fries (Germania Metternich), Lukas Haubrich (Trainer SG Müschenbach) und Marcel Horz (Ziel unbekannt) im Sommer den Verein verlassen. Ihre Verträge um jeweils zwei Jahre verlängert haben Sören und Lukas Klappert, Marcel Stieffenhofer, Lars Velten, Niclas Hermann, Noel Schlesiger, Jonas Runkel, Manoel Splettstößer und Niklas Hermann. Zudem bleiben Kapitän Yannik Finkenbusch, Marian Kneuper, Daniel Fiege, Goran Naric, Christopher Freisberg und Jonathan Kap ein weiteres Jahr beim FVE. Als Neuzugänge mit sofortiger Spielberechtigung wurden bereits Torwart Safet Husic (FC Karbach) und der kosovatische U19-Nationalspieler Andreas Brahaj (U19 1. FC Kaiserslautern) verpflichtet. „Wir sind weiter in guten Gesprächen, und hoffen in den kommenden Wochen den Kader komplett präsentieren zu können. Ich bin bisher sehr zufrieden. Ein Dank auch an Aleksandar, der einen tollen Job macht“, sehnt Watzlawik der fast täglichen Trainingsarbeit und einem Spielbetrieb spätestens ab Sommer entgegen. Ob mit „altem“ oder schon „neuen“ Kader steht derzeit für ihn noch in den Sternen. 

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten

„Sport ist Teil der sozialen Infrastruktur“

Schnelle individuelle Lösungen für den Wiederaufbau im Ahrtal gesucht.
weiterlesen...

Zwischen Erfolg und Verfolgung

Monika Sauer eröffnete die Ausstellung „Zwischen Erfolg und Verfolgung – Jüdische Stars im deutschen Sport bis 1933 und danach“ in Koblenz.
weiterlesen...

Kick for Help-Benefizspiel für Menschen an der Ahr

Traditions-Elf von Mainz 05 spielte in Bad Ems für die gute Sache gegen eine Rhein-Lahn-Auswahl.
weiterlesen...

Oberliga: Emmelshausen und Karbach setzen ihre Serien fort

Dritter Sieg in Folge für Karbach, Emmelshausen wartet nun seit vier Spielen auf einen Erfolg.
weiterlesen...

ENTERTAINMENT 4u

STORY 4u

SZENE 4u