Sport

 

FC Rot-Weiß Koblenz empfängt FC Homburg

Dylan Esmel erzielte das Siegtor gegen den FSV Frankfurt.


Der FC Rot-Weiß Koblenz steht vier Tage nach dem Auswärtssieg beim FSV Frankfurt schon wieder auf dem Platz. Am 3.Spieltag der Regionalliga Südwest empfangen die Vorstädter den FC Homburg. 

Es geht schon wieder Schlag auf Schlag bei Regionalligist FC Rot-Weiß Koblenz. Nachdem die Elf von Trainer Heiner Backhaus am vergangenen Freitag die ersten Saisonpunkte am Bornheimer Hang ergattern konnte, geht es um 19:00 Uhr am Dienstagabend gegen den FC Homburg. Die Saarländer sind mit nur einem Punkt aus den ersten beiden Partien verhältnismäßig unzufriedenstellend in die Saison gestartet, dennoch weist Heiner Backhaus die Favoritenrolle von sich, wie er gegenüber der Rhein-Zeitung verraten hat: "Arbeit, Demut, Ordnung, Disziplin, Solidarität. Nur wenn wir das alles in die Waagschale werfen, holen wir gegen Homburg an einem guten Tag einen Punkt", so Backhaus. 

Die Saarländer hatten bisher ein hartes Programm, einer 0:1 - Niederlage bei den Kickers Offenbach folgte ein 3:3 gegen den SSV Ulm. Beides Spitzenteams der Liga. Gegen Rot-Weiß soll nun der erste Sieg her. "Wir haben von Freitag etwas gutzumachen. Dementsprechend werden wir alles geben, um drei Punkte mit nach Hause zu nehmen", so FCH-Coach Timo Wenzel. Dabei muss der FCH allerdings auf seinen Kapitän verzichten. Patrick Lienhardt brach sich im Abschlusstraining das Wadenbein und fällt mehrere Monate aus. 

Anstoß im Stadion Oberwerth ist um 19:00 Uhr.