Walter Desch (Präsident vom FVR, Mitte) erhofft sich von der Kooperation mit den Initiatoren des Freizeitmagazins „Familie24“, Herausgeber Roland Mertes (rechts) und dem für die Redaktion verantwortlichen Burkhard Hau (knowhau media) viele Impulse für sinnvolle Freizeitaktivitäten der Jugendfußballer im FVR. Foto: Jellinek / FVR

Fußballverband schließt Partnerschaft mit Freizeitparks der Region

Ein e Kooperationsvereinbarung der besonderen Art wurde am Mittwoch im Hause des Fußballverbandes Rheinland in Koblenz geschlossen. Walter Desch, Präsident des Fußballverbandes, und Roland Mertes, Inhaber des Mayener  Tolli Parkes und stellvertretend für zahlreiche Freizeiteinrichtungen, unterschrieben eine Vereinbarung, die zunächst für ein Jahr gelten soll. Freizeitparks wie der Mayener Tolli Park und  andere Freizeiteinrichtungen der Region, aber auch  Museen, Bergwerke, Burgen, unsere Flüsse und Seen- all das  sollen Ziele für Jugendfußballmannschaften sein. Vor allem nach Corona, wenn es wieder herausgeht aus den Orten der Region. Ausflüge in die Heimat, Spaß und Kennenlernen von Sehenswertem miteinander verbinden. In wenigen Wochen erscheint ein neues Freizeitmagazin mit dem Titel „Familie24“, dass von der  Agentur „Knowhau media“ konzipiert und von Roland Mertes herausgegeben wird. Der Fußballverband Rheinland  bekennt sich zu dieser Idee und fördert das Bemühen touristischer Einrichtungen, jungen Fußballern ein Angebot zu machen, um Teambuilding und Mannschaftsgeist zu fördern. Verbreitet wird das Magazin auch über den FVR in Print und online über die Mitgliedsvereine, die die Angebote auch in den Herbstferien und darüber hinaus schon planen und nutzen können.

Aktuell4u  sprach darüber mit dem Präsidenten des Fußballverbandes Rheinland, Walter Desch.

Aktuell4u: Die heute geschlossene Kooperation mit Freizeitparks und anderen touristischen Angeboten der Region hat auf den ersten Blick wenig mit Fußball zu tun.

Walter Desch: Der erste Eindruck täuscht nicht. Aber bei Kinder und Jugendlichen in unseren Vereinen geht es nicht um Fußball allein. Das Thema heißt sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Gerade dann , wenn wir die einengende Zeit von Corona hinter uns lassen dürfen. Die Vereine bzw. die Jugendtrainer haben oft das Problem, neben dem Fußball sinnvolle Freizeitaktivitäten zu organisieren.

Aktuell4u : Bedeutet dass, der Fußballverband Rheinland will mithelfen, dass junge Menschen eine sinnvolle und Spaß erfüllt Freizeit erleben können.

Walter Desch: Wenn das gelingt, dann haben wir etwas Wichtiges erreicht. Wenn die Fußballvereine mit ihren Jugendlichen, sagen wir bis zu Zwölfjährigen, einen Ausflug machen wollen, dann wollen wir  mit diesen Angeboten, die in einer Zeitung zusammengefasst  werden sollen, eine sinnvolle Offerte liefern. In dem Magazin „Familie24“ finden die Jugendleiter und -trainer sinnvolle Tipps.

« Zurück

Weitere Nachrichten

HV Vallendar gewinnt zum Auftakt

Der Handballverein Vallendar gewinnt zum Auftakt gegen Saarpfalz.
weiterlesen...

Baskets siegen auch gegen den FC Bayern

Die EPG Baskets Koblenz gewinnen mit 70:59 gegen den FC Bayern 2.
weiterlesen...

Nach Frankfurt ist vor den Bayern

Für die EPG Baskets Koblenz geht es heute im ersten Heimspiel der Saison gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern München.
weiterlesen...

FC Rot-Weiß Koblenz ist in Kassel gefordert

Nach dem Pflichtsieg unter der Woche gegen ATA Urmitz muss Regionalligist FC Rot-Weiß Koblenz am Samstag in Kassel ran.
weiterlesen...

TuS Mayen will nachlegen - Metternich muss an die belgische Grenze

Sowohl der TuS Mayen als auch der FC Germania Metternich sind bereits am Samstag in der Rheinlandliga gefordert.
weiterlesen...

ENTERTAINMENT 4u

STORY 4u

SZENE 4u