Uwe Koschinat, hier im Trikot der Lotto-Elf, ist dem Rheinland als Koblenzer eng verbunden. (Foto: P. Seydel)

Sandhausen trennt sich von Trainer Koschinat.

Die Wege von Uwe Koschinat und Zweitligist SV Sandhausen trennen sich nach fünf sieglosen Spielen in Folge. 2018 war der Koblenzer (49) nach Sandhausen gekommen und hatte hier für regelmäßige Plätze im Mittelfeld gesorgt.
Der VfL Wolfsburg, der FV Engers und natürlich TuS Koblenz waren die Stationen des Spielers Uwe Koschinat, der vor allem unter Trainer Milan Sasic große Erfolge feierte. Als Trainer begann er auch bei der TuS in Koblenz, bevor er von 2011 bis 2018 in die Heimat seiner Frau nach Köln zur Fortuna zog. Hier war Koschinat der Garant für  Erfolge. Der Aufstieg in die dritte Bundesliga war die Krönung. 2018 kam er dann nach Sandhausen, wo er jetzt entlassen wurde: „ Einer der besten Typen und ein erstklassiger Trainer ist er“, sagt sein  Freund und Mentor Milan Sasic, der fest davon überzeugt, dass Uwe Koschinat nicht lange arbeitslos sein wird.

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten

„Sport ist Teil der sozialen Infrastruktur“

Schnelle individuelle Lösungen für den Wiederaufbau im Ahrtal gesucht.
weiterlesen...

Zwischen Erfolg und Verfolgung

Monika Sauer eröffnete die Ausstellung „Zwischen Erfolg und Verfolgung – Jüdische Stars im deutschen Sport bis 1933 und danach“ in Koblenz.
weiterlesen...

Kick for Help-Benefizspiel für Menschen an der Ahr

Traditions-Elf von Mainz 05 spielte in Bad Ems für die gute Sache gegen eine Rhein-Lahn-Auswahl.
weiterlesen...

Oberliga: Emmelshausen und Karbach setzen ihre Serien fort

Dritter Sieg in Folge für Karbach, Emmelshausen wartet nun seit vier Spielen auf einen Erfolg.
weiterlesen...

ENTERTAINMENT 4u

STORY 4u

SZENE 4u