Viele Tipps und Infos zum Begleiteten Fahren gibt es unter www.bf17.de, einer Seite des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und der Deutschen Verkehrswacht (DVW). Foto: djd/v. Kummer/BF17-Kampagne

Das „Begleitete Fahren“ ab 17 lohnt sich für Jugendliche

Mit dem Begleiteten Fahren ab 17 (BF17) können Jugendliche bereits vor der Volljährigkeit Auto fahren.

Mit dabei ist stets eine Begleitperson. Sie ist nicht nur Ansprechperson in unbekannten Verkehrssituationen und kann mit Ratschlägen zur Seite stehen, sondern gibt auch Sicherheit und Unterstützung. Um möglichst pünktlich zum 17. Geburtstag die Prüfbescheinigung zu erhalten und ein ganzes Jahr begleitet zu fahren, ist eine frühzeitige Anmeldung in der Fahrschule bereits im Alter von 16 ½ Jahren empfehlenswert. Tipps zum Begleiteten Fahren gibt es unter www.bf17.de, einer Seite des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und der Deutschen Verkehrswacht (DVW).

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert. (djd)

Verwandte Nachrichten

Weitere Tipps 4u

Trendfarbe Türkis

Der Sommer in diesem Jahr hat sicherlich einige Wünsche offen gelassen, doch es lässt sich nicht leugnen, dass der Herbst in vollen Zügen Einzug…
weiterlesen...

Wildprodukte bieten vielfältige Abwechslung

84 Prozent der Deutschen halten Wildbret für natürlich und gesund. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung des Deutschen Jagdverbands…

weiterlesen...

Heimautomatisierung bringt Komfort und Energieeffizienz

Eine nachhaltige Bauweise und Smarthome-Technologien, die für mehr Wohnkomfort, Energieeffizienz und erhöhte Sicherheit sorgen, sind Häuslebauern…
weiterlesen...

Aktuelle News 4u

SZENE 4u