Eine gute Idee setzt sich durch: Einmal registriert, können Teilnehmer beim E-Carsharing bundesweit Fahrzeugnetzwerke nutzen. Foto: innogy/txn

Kluges Konzept: Car-Sharing mit E- Autos

Die Verkehrswende kann gelingen, wenn sich innovative Ideen zur E-Mobilität durchsetzen. Bestes Beispiel ist e-CarSharing.

Die Idee dahinter: Das Auto gehört nicht mehr dem Nutzer selbst, sondern wird von vielen geteilt. Durch ein starkes Netzwerk steht dann deutschlandweit immer dann ein Fahrzeug zur Verfügung, wenn es benötigt wird.

Nutzer des E-CarSharings von innogy können schon heute ein derartiges Netzwerk nutzen. Das Angebot richtet sich im Speziellen an kleinere Kommunen, die damit den Einstieg in die E-Mobilität wagen können. Die Kommune mietet als Ankermieter feste Zeitkontingente des Sharing-Fahrzeugs, die freien Zeiten sind für registrierte Nutzer mit Kundenkarte buchbar. Mit der Kundenkarte lassen sich nicht nur E-Autos in der Heimatkommune, sondern alle Fahrzeuge im innogy-eCarSharing-Netzwerk mieten.

Mehr als zehn Kommunen sind bereits dabei, beispielsweise Reutlingen, Schermbeck, Schmallenberg oder Hamminkeln.

Darüber hinaus können mit der Kundenkarte auch die Fahrzeuge in den bundesweiten Sharing-Netzwerken Flinkster und eShare.one genutzt werden.

Weitere Informationen gibt es unter www.ecarsharing.innogy.com

Weitere Tipps 4u

Schon gewusst? - Beauty-Hacks Teil 1

Wer kennt es nicht? Wir sind auf dem Sprung, machen uns fertig für eine Verabredung und dann stellen wir fest: Die neuen Schuhe drücken, unsere…
weiterlesen...

Marry Me

Meine letzte Woche stand gänzlich im Zeichen der Liebe - wir haben Hochzeit gefeiert. Gerade die kommenden warmen Tage und die gelockerten…
weiterlesen...

Beerenstark durch den Sommer

Auch wenn das Wetter uns dieser Tage einen kleinen Strich durch die Rechnung macht, können wir uns einer Tatsache doch nicht verwehren: Wir sind…
weiterlesen...

Aktuelle News 4u

SZENE 4u