Virtuelle Treffen liegen im Trend

Mit Freunden quatschen, zu Spieleabenden treffen oder zusammen ein kühles Bier trinken. In Zeiten von Corona undenkbar? Nicht ganz, denn mit Video-Tools können wir unsere Liebsten zumindest in Augenschein nehmen und dank der fortschrittlichen Technik auch unkompliziert einen unterhaltsamen Abend verbringen. Und ein Vorteil der Videotelefonie; wir können Freunde und die Familie jederzeit von nahezu überall zumindest virtuell treffen und uns unkompliziert vernetzen.

Neben der integrierten Videoanruf-Funktion bei Messenger Diensten wie WhatsApp, stehen uns auch viele kostenfreie Tools zur Verfügung. Ob über Zoom, Skype, Google Hangout Meet, Micosoft Teams oder Apple Facetime – es gibt viele Möglichkeiten sich mit den Freunden oder der Familie virtuell zu treffen. Im Netz können wir dazu sämtliche Informationen und Testberichte abgreifen, um uns auf das für unseren Bedarf geeignetste Tool zu fokussieren.

Schon mal an Online-Spieleabende gedacht? Denn hier sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Wie wäre es mit einem virtuellen Pub Quiz, bei dem auch unteranderem durch die Chatfunktion viele coole Spielzüge möglich sind? Auch Gesellschaftsspiele die aktuell im Trend liegen wie beispielsweise „Nobody is perfect“ oder „Werwolf“ lassen sich problemlos mit einer gewissen Vorbereitung virtuell umsetzen. Wer hier Hilfe bei der Umsetzung braucht, findet im Netz viele gute Ideen und Erfahrungsberichte darüber.

Stellt euch Getränke und Snacks an die Seite, macht es euch gemütlich und genießt eine tolle Zeit mit euren Lieben. Natürlich können wir mit diesen virtuellen Treffen den „echten“ Kontakt zu unseren Freunden und Familienmitgliedern nicht ersetzen, dennoch sind sie derzeit eine tolle Möglichkeit soziale Kontakte zu pflegen und vernetzt zu bleiben. Machen wir also das Beste aus dieser besonderen Zeit und nutzen die neuen Medien!

Weitere Tipps 4u

Krankentagegeld: Einkommen im Krankheitsfall sichern

Die Ausfallzeit aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls lassen sich nicht planen. Sechs Wochen zahlt der Arbeitgeber das volle Gehalt weiter.…
weiterlesen...

Sparbuch und kaum Zinsen – wie geht Sparen heute?

Wozu Sparen, wenn es doch ohnehin kaum Zinsen gibt, denken sich viele Menschen. Das mag für das Ansparen auf einem Sparbuch stimmen. Tatsächlich gibt…
weiterlesen...

Musik aus dem Mutterleib, das Album eines Ungeborenen

"Sounds of the Unborn" soll das Album des noch ungeborenen Kindes heißen. Seine Eltern haben Geräusche und laute aufgenommen und wollen ihren damals ungeborenen Spross zum Superstar machen...
weiterlesen...

Künstler Daniel Koch aus dem Kreis Neuwied unterhält im Lockdown

Der von der Bundesregierung angeordnete Lockdown ist für viele Menschen Grund um sich nach Unterhaltungsalternativen umzuschauen. Eine mögliche Alternative stellt Daniel Koch aus dem Kreis Neuwied dar. Mit seiner Musik...
weiterlesen...

100 Dinge

Es sind oft die kleinen Dinge die uns umgeben.. (oder doch die großen?) die wir im Alltag benötigen. Aber, brauchen wir all diese Dinge die uns umgeben eigentlich wirklich? Das finden Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz in einem kuriosen Selbstexperiment heraus. Es wird witzig, nackt und natürlich... romantisch.
weiterlesen...

The Queen's Gambit | Das Damengambit

Waisenkind, Wunderkind, Schachweltmeisterin? In der Serie Queen's Gambit wird nebst der Protagonistin Elizabeth Harmon pointiert auf die weltpolitische Situation in den 50er und 60er Jahren aufmerksam gemacht - eine Miniserie mit Hintergrund, Grips und Gänsehautmomenten. Unser aktuell4u-Serienchecker Tim arbeitet hier für euch - ganz spoilerfrei - die Miniserie auf:
weiterlesen...