aktuell4u - Tipps

 

Werbeanrufe, Spam und Stalker wirksam ausschalten

Hier kommen nur noch erwünschte Anrufer durch. Wer eine persönliche Blacklist pflegt, kann die Zahl lästiger Werbeanrufe erheblich reduzieren. Foto: djd/Panasonic


Telefonwerbung nervt - und nimmt spürbar zu.

Über 63.000 Beschwerden gingen dazu laut Statista 2020 bei der Bundesnetzagentur ein, das sind gut 6.000 Fälle mehr als im Jahr zuvor und damit ein neuer Negativrekord. Doch nicht nur Werbeanrufe stören, sondern auch Umfragen, Spam-Anrufe, automatisierte Wählautomaten und Stalker. Mit der passenden Technik lassen sich Störenfriede jedoch einfach abschalten. Geräte wie das Panasonic Schnurlostelefon KX-TG6861 verfügen dazu über leistungsstarke Filterfunktionen und sind in der Lage, automatisierte Anrufe zu erkennen sowie zu blockieren. Das Telefon zum Einsteigerpreis bietet eine Sperrtaste im Tastenfeld. Damit lassen sich lästige und unerwünschte Anrufer mit nur zwei Klicks der persönlichen „Blacklist“ hinzufügen.