Nachrichten

 

Polizei Mayen zieht positive Bilanz nach Halloween-Nacht

Bild: Pixabay


Anlässlich der Halloweennacht wird seitens der Polizeiinspektion Mayen ein positives Fazit gezogen. Der späte Samstagnachmittag und auch die Nacht zum Sonntag verliefen aus polizeilicher Sicht überaus ruhig. Mit Stand Sonntag, den 01.11.2020, 10:00 Uhr, wurden bei der PI Mayen keine Straftaten wie z.B. Sachbeschädigungen oder Körperverletzungsdelikte angezeigt, welche mit Halloween in Verbindung zu bringen sind. Auch die Befürchtung, dass das Wochenende vor Inkrafttreten der verschärften Corona-Regeln nochmals zum überschwänglichen Feiern genutzt wird, hat sich so nicht bewahrheitet. Gegen 04:00 Uhr fielen zwei polizeibekannte junge Männer im Bereich einer Shisha-Bar in der Marktstraße in Mayen auf. Die Männer taten sich durch aggressives Verhalten hervor. Die Situation konnte durch konsequentes Einschreiten der Polizeikräfte bereinigt werden, noch bevor es zu strafbaren Handlungen wie z.B. Körperverletzungsdelikten kam. Am Sonntagvormittag wurden der Polizeiinspektion Mayen im Nachgang zu Halloween mehrere ausgerissene Leitpfosten und umgeworfene Beschilderung im Bereich Mayen-Hausen gemeldet. Die Beschilderung wurde durch den Bereitschaftsdienst der Straßenmeisterei wieder ordnungsgemäß aufgestellt. Die sonstigen Einsatzlage losgelöst von Halloween kann ebenfalls als ruhig beschrieben werden. Verstöße gegen die Corona-Regeln konnten nicht festgestellt werden.

Pressemeldung der PI Mayen