Nachrichten

 

Änderung der Radverkehrsführung in der Hohenfelder Straße / Bushaltestelle Altengraben

Foto: pixabay


Auf der Hohenfelder Straße, stadtauswärts in Richtung Balduinbrücke, werden Radfahrende bisher hinter der Bushaltestelle Altengraben entlanggeführt. Konflikte mit wartenden Fußgängerinnen und Fußgängern und die stellenweise sehr engen Verhältnisse sorgten in der Vergangenheit nicht selten für Frust und Unzufriedenheit bei allen Beteiligten.
Die Stadt hat nun die Pläne zur Änderung der Radverkehrsführung in diesem Abschnitt der zentralen Nord-Süd-Radachse erarbeitet, so dass der Koblenzer Servicebetrieb am Freitag, 29.10., mit den Markierungen beginnen kann.
Konkret wird der vorhandene Schutzstreifen stadtauswärts vor die Bushaltestelle verlegt und schließt hinter der Fußgängerampel Altengraben wieder an den bestehenden Schutzstreifen an. Erforderliche Sicherheitsabstände zu den Parkplätzen werden ebenso berücksichtigt. Auch stadteinwärts werden im gleichen Abschnitt kleine Korrekturen vorgenommen um Abstände zu vergrößern und die Verkehrssicherheit zu erhöhen.
Zudem werden die Schutzstreifen an den Stellen rot eingefärbt, an denen Kfz-Verkehre die Schutzstreifen kreuzen, wie etwa bei der Einmündung des Rechtsabbiegers von der Pfuhlgasse kommend. So soll die Aufmerksamkeit gegenüber den Radfahrenden erhöht werden.
Weitere Auffrischungen vorhandener, aber mittlerweile schlecht erkennbarer Radmarkierungen finden auf der Balduinbrücke statt.