Nachrichten

 

Frust im Ahrtal an Linienbus ausgelassen

Kräfte der Bereitschaftspolizei konnten schnell vor Ort sein und die Lage beruhigen. (Symbolbild: Pixabay)


Am frühen Abend des 22.01.22 gg. 19.00 Uhr kam es in Kreuzberg zu einer leichten Sachbeschädigung an einem Linienbus durch einen frustrierten Jugendlichen.

Der Fahrer des Linienbusses meldete sich bei der Polizei und bat um Hilfe. Er war im Schienenersatzverkehr mit seinem Linienbus in Kreuzberg unterwegs. An einer Haltestelle wartete eine Gruppe Jugendlicher und wollte mitfahren. Allerdings entsprachen die auf der Linie liegenden Haltestelle nicht dem Wunsch der Gruppe.

Hierüber sehr frustriert kam es zur verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 16 - jährigen Jugendlichen im Rahmen dessen er dem Busfahrer mit einer Bierflasche drohte. Draußen trat der Jugendliche gegen den Bus und beschädigte in dabei leicht.

Kräfte der Bereitschaftspolizei konnten schnell vor Ort sein und die Lage beruhigen. Der Jugendliche muss jetzt jedoch mit einem Verfahren wegen des Verdachtes der Sachbeschädigung an Kraftfahrzeugen rechnen.

Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell