Symbolfoto: pixabay

Heißluftballon abgestürzt

Gestern, am 16. August wurde der Polizei gegen 20 Uhr der Absturz eines Heißluftballons gemeldet. Ersten Ermittlungen zufolge wurde der Ballon in Höhe Urbar beim Landeanflug von einer Windboe erfasst und schlug dadurch mehrfach auf den Boden auf. Vier der insgesamt sieben Passagiere wurden dadurch aus dem Korb geschleudert. Oberhalb einer Bahnstrecke verfing sich der Ballon dann in den Bäumen und wurde so gestoppt.

Alle sieben Passagiere mussten mit Hubschraubern und Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht werden. Der Ballonführer erlag seinen schweren Verletzungen. Zwei weitere Schwerverletzte sind inzwischen außer Lebensgefahr.

Wegen der Rettungsaktion, an der mehr als 100 Personen beteiligt waren, mussten sowohl die Bahnstrecke zwischen St. Goar und Oberwesel, als auch die  Bundesstraße voll gesperrt werden.

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten aus der Region

Hilfsbereite Bevölkerung löst Verkehrschaos aus

Am Samstagmorgen kam es zu massiven Verkehrsstörungen im Ahrtal.
weiterlesen...

Auch Lotto hilft den Opfern der Flutkatastrophe

Die entsetzliche Flutkatastrophe hält Rheinland-Pfalz im Atem. Eine Welle der Hilfsbereitschaft und Anteilnahme formiert sich und setzt dem…
weiterlesen...

Zeugen gesucht Koblenz-Goldgrube

Zeugen für einen Unfall in der Koblenzer Goldgrube werden gesucht.
weiterlesen...

Aktueller Stand Kreis Ahrweiler

ADD informiert über den aktuellen Stand im Kreis Ahrweiler.
weiterlesen...

Koblenzer Zoll kontrolliert Logistikgewerbe

Der Koblenzer Zoll hat Speditionen, Logistikgewerbe und Transportunternehemn kontrolliert.
weiterlesen...

Mehr Kapazität in Bussen für Koblenzer Helfer

Die koveb erhöht die Kapazität in den Helfer-Shuttlen für den Kreis Ahrweiler.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u