Die Bergung des Heißluftballons bei St.Goar verzögert sich. (Foto: Pixelio)

Bergung von verunglücktem Heißluftballon bei St.Goar verzögert sich

Bei dem Absturz eines Heißluftballons im Bereich St.Goar ist ein Mensch ums Leben gekommen - weitere wurden schwer verletzt.

Über 100 Einsatzkräfte waren und sind an der Bergung des verunglückten Heißluftballons beteiligt. Diese Bergung verzögert sich jetzt und zieht möglicherweise auch eine Sperrung der B9 sowie der linksrheinischen Bahnstrecke nach sich. Wie die Koblenzer Polizei meldet, wird die Bergung nicht vor Donnerstag stattfinden können da noch Spezialgerät aus Hessen angefordert werden muss..

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten aus der Region

Schwerer Quad-Unfall bei Ellenz-Poltersdorf

Beifahrer wurde schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert.
weiterlesen...

Hilfsbereite Bevölkerung löst Verkehrschaos aus

Am Samstagmorgen kam es zu massiven Verkehrsstörungen im Ahrtal.
weiterlesen...

Auch Lotto hilft den Opfern der Flutkatastrophe

Die entsetzliche Flutkatastrophe hält Rheinland-Pfalz im Atem. Eine Welle der Hilfsbereitschaft und Anteilnahme formiert sich und setzt dem…
weiterlesen...

Zeugen gesucht Koblenz-Goldgrube

Zeugen für einen Unfall in der Koblenzer Goldgrube werden gesucht.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u