Ab dem 2. Juni soll hier wieder geschwommen werden. (Foto: Stadt Andernach)

„Ons Schwemmbad“: Die Saison beginnt in Andernach

„Ons Schwemmbad“ startet am Mittwoch, 2. Juni, in die Badesaison. Das Freibadteam hat alle Vorbereitungen abgeschlossen und freut sich nun auf die Badegäste. Es gelten wegen der Corona-Pandemie aber besondere Regeln, die sich bis zu Eröffnung im Falle neuer Verordnungen noch ändern können. Auf www.andernach.de  gibt es die stets aktuellen Regeln.

So dürfen derzeit zunächst höchstens 250 Gäste gleichzeitig das Bad besuchen. Um vielen Menschen einen Badespaß und um zusätzliche Desinfektionsarbeiten zu ermöglichen, gibt es einen Zweischichtbetrieb. Das heißt: Die Gäste können die Anlage entweder zwischen 10 und 13 oder zwischen 15 und 19 Uhr besuchen. Für den Eintritt können die Tickets online gebucht werden. Über die Homepage der Stadt Andernach gelangen die Besucher auf die Seite Freibad mit integriertem Ticketsystem. Hier können sich die Badegäste ab dem 31. Mai den gewünschten Tag und das gewünschte Zeitfenster – entweder 10 bis 13 oder 15 bis 19 Uhr – aussuchen und anklicken. Anschließend sind die Kontaktdaten anzugeben. Nach dem Absenden (Button „Tickets bestellen“) erhält der Absender zunächst eine Bestätigung, dass die Bestellung eingegangen ist. Es folgt eine Reservierungsbestätigung – ebenfalls per E-Mail – die wie eine Eintrittskarte ins Freibad mitzubringen ist – entweder ausgedruckt oder auf dem Smartphone. Die Badegäste sind gebeten, den Eintrittspreis (Erwachsene 4 Euro; Kinder 3-18 Jahre 1 Euro) abgezählt bereit zu halten. Dieser Preis ist mit dem benachbarten Pellenzbad abgestimmt.

Der gewünschte Besuchstag kann frühestens zwei Tage im Voraus und muss spätestens am Vortag gebucht werden. Am gewünschten Besuchsdatum selbst ist eine Buchung nicht möglich. Im Ticketsystem kann jeder einsehen, ob und wie viele Plätze noch frei bzw. bereits vergeben sind. So werden Wartezeiten und vergebliches Anstehen weitgehend vermieden.

Am Eingangsbereich müssen sich die Gäste die Hände desinfizieren. Auch ist eine medizinische Gesichtsmaske (OP-Maske) oder eine Maske der Standarts KN95/N95 oder FFP2 zu tragen, die nur auf der Liegewiese und in den Schwimmbecken abgenommen werden darf. Außerdem gelten auf der gesamten Anlage sowie auch vor dem Kassenbereich die Abstandsregeln. Die Laufwege im Bad sind in einem Einbahnstraßensystem geregelt, Ein- und Ausgangsbereich strikt getrennt. Nichtschwimmer- und Schwimmerbecken sind durch ein Seil getrennt, über das die Gäste nicht schwimmen dürfen. Das Schwimmerbecken ist durch Leinen so aufgeteilt, dass der Mindestabstand eingehalten wird.

Darüber hinaus sind nicht alle Anlagen und Bereiche im Freibad nutzbar. Sonnenterrasse, Volleyballfeld, Basketballkorb, Kicker, Tischtennisplatte, Warmwasserduschen, Sammelumkleide sowie die Sitzmöglichkeiten an den Becken sind gesperrt. Kinder dürfen das Freibad erst ab einem Alter von 12 Jahren alleine betreten. Damit auch jüngere Kinder die Coronaregeln einhalten, ist das Freibadteam auf die Hilfe von Eltern und Erziehungsberechtigten angewiesen. 

Oberbürgermeister Achim Hütten freut sich, dass trotz anhaltender Pandemie ein Badebetrieb in dieser Saison möglich ist. „Natürlich müssen wir weiterhin Einschränkungen in Kauf nehmen. Aber ich bin froh, dass wir trotz aller Widrigkeiten dieses Freizeitvergnügen bieten können“, so der OB, der alle Besucher bittet: „Nehmt Rücksicht aufeinander!“

Weitere Infos gibt es unter www.andernach.de

(Pressemeldung der Stadt Andernach)

« Zurück

Weitere Nachrichten aus der Region

109 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

Die aktuellen Zahlen vor dem heißen Wochenende. Ab sofort gibt es Samstag und Sonntag keine Aktualisierung der Corona-Zahlen im Kreis.
weiterlesen...

Das Aktuell4u-Wochenendwetter

Es bleibt weiter schwitzig heiß in der Region. Auch jetzt am Wochenende bekommen wir über 30 Grad, aber vielleicht auch eine kleine Abkühlung am…
weiterlesen...

Verkehrsunfall mit LKW auf der B9 - zwei Personen verletzt

Bei dem Verkehrsunfall wurden der 33-jährige Fahrer und seine 26-jährige Beifahrerin verletzt in Koblenzer Krankenhäuser eingeliefert.
weiterlesen...

Sachbeschädigung an der "Römischen Villa rustica" in Mülheim-Kärlich

In der vergangenen Woche kam es an dem Denkmal der Römischen Villa rustica in Mülheim-Kärlich zu einer Sachbeschädigung. Die Polizei sucht nun nach…
weiterlesen...

100 Dinge

Es sind oft die kleinen Dinge die uns umgeben.. (oder doch die großen?) die wir im Alltag benötigen. Aber, brauchen wir all diese Dinge die uns umgeben eigentlich wirklich? Das finden Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz in einem kuriosen Selbstexperiment heraus. Es wird witzig, nackt und natürlich... romantisch.
weiterlesen...

The Queen's Gambit | Das Damengambit

Waisenkind, Wunderkind, Schachweltmeisterin? In der Serie Queen's Gambit wird nebst der Protagonistin Elizabeth Harmon pointiert auf die weltpolitische Situation in den 50er und 60er Jahren aufmerksam gemacht - eine Miniserie mit Hintergrund, Grips und Gänsehautmomenten. Unser aktuell4u-Serienchecker Tim arbeitet hier für euch - ganz spoilerfrei - die Miniserie auf:
weiterlesen...