Nachrichten

 

Polizei Mayen: Alkoholisierter Mopedfahrer gestoppt

Foto: Pixabay


Der Mopedfahrer fiel der Streifenwagenbesatzung am gestrigen Montag gegen 18:40 Uhr bei einer Streifenfahrt in Mendig auf, da dieser schneller als die erlaubten 45 km/h fuhr. Als der Fahrer die Polizei entdeckte, begann eine Flucht durch die Gassen von Mendig.

Bei Geschwindigkeiten von bis zu 70 km/h flüchtete der Mopedfahrer vor der Polizei und ließ sich auch von polizeilichen Anhaltesignalen nicht aufhalten. Er gefährdete sogar ein ihm entgegen kommenden Streifenwagen im Bereich der Oberstraße. Schließkich ließ der Raser sein Moped "In der Hohl" liegen und setzte die Flucht zu Fuß fort. Dennoch konnte die Polizei den Fahrer, einen 44-jährigen Mann aus der VG Mendig, ausfindig machen. Bei einem Alkoholtest wurde ein Wert von 1,07 Promille festgestellt. Außerdem trug er ein Schniefröhrchen mit Amphetaminanhaftungen mit sich und besaß keine Fahrerlaubnis.

Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen, das Kleinkraftrad wurde mit dem Ziel der Erstellung eines Geschwindigkeitsgutachtens sichergestellt. Gegen den Fahrzeugführer werden Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Mayen