In Mörz erinnert nun einStolperstein an Boleslaw Stachowiak.

Stolperstein erinnert an Boleslaw Stachowiak

Am Sonntag, den 19. September fanden sich in Mörz im Hof des Anwesens “Alter Weg 4“ auf Einladung des “Fördervereins Synagoge Münstermaifeld“ und des Ortsteils Mörz viele Einwohner des Ortes und Gäste aus Münstermaifeld zusammen, um an der Verlegung eines Stolpersteins im Gedenken an die Hinrichtung des Boleslaw Stachowiak teilzunehmen.  Er wurde am 6. August 1942 in der Mörzer Gemarkung “Auf der Hölle“ gehängt. Der Stolperstein liegt vor dem Bauernhof für den der polnische Kriegsgefangene vom Sommer 1940 bis zum 3. Februar 1942  als Zwangsarbeiter im Einsatz war. Seine Hinrichtung, ohne ein Verfahren und ohne ein Urteil, bestrafte eine Liebesbeziehung mit der Tochter des Hofes. Der Befehl zur Exekution kam vom Reichsführer SS, Heinrich Himmler. Die Geliebte des Boleslaw musste zwei Jahre im Frauen-KZ Ravensbrück überleben.  

Der Ortsvorsteher von Mörz Andrej Kühn mahnte in seinen Begrüßungsworten an, nicht zu vergessen und zu verdrängen, um den Gefahren einer Ausgrenzung und Bedrohung von Minderheiten heute begegnen zu können. Veronika Zetzmann (Posaune) erinnerte mit dem wohl bekanntesten polnischen patriotischen Lied “Rota“ an den Freiheitskampf des polnischen Volkes. Wolfgang Fuhrmann  erzählte die zwei Jahre, die Boleslaw bis zu seiner Hinrichtung  in Mörz lebte. Klaus Groß schließt die letzte Fuge um den Stein. Ein Stück von Chopin beendete die Veranstaltung. Der Stolperstein gibt dem Tod des Boleslaw Stachowiak endlich einen Ort und eine Geschichte.

« Zurück

Weitere Nachrichten aus der Region

Ladendieb flüchtet mit 6 km/h - erfolglos

Einen nicht alltäglichen Vorfall erlebte am gestrigen Nachmittag eine Mitarbeiterin eines Neuwieder Schuhgeschäftes.
weiterlesen...

Personenkontrollen im Bereich des kurfürstlichen Schlosses

Die Polizei kontrollierte gestern Nachmittag im Umkreis des Koblenzer Schlosses.
weiterlesen...

Bauarbeiten in Bendorf sorgen für Busumleitungen

Zweiter Bauabschnitt in Bendorf beginnt früher – Umleitung für koveb-Linie 8 wird umgestellt - Mehrere Haltestellen können nicht angefahren werden
weiterlesen...

Fußballstiftung zahlt erste Hilfsgelder aus

Walter Desch: In Zeiten der Not trägt das Miteinander von Profis und Amateuren.
weiterlesen...

Ausstellung "Kunstfreu(n)de“ im Jugend- und Bürgerzentrum (JuBüZ) auf der Karthause

Die Ausstellung ist am Samstag, 6. und am Sonntag, 7. November 2021 jeweils von 10.30 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u

Keine weiteren Nachrichten in diesem Bereich