Sebastian Mintgen ist nun offiziell der Co-Trainer der Oberliga-Mannschaft der SG 2000. (Foto: SG 2000 MK)

Niklas Kuhn betreut ab sofort als verantwortlicher Trainer die U23 der SG. (Foto: SG 2000 MK)

Die SG 2000 Mülheim-Kärlich ist bereit für die Oberliga

Eigentlich wollte die SG 2000 am kommenden Sonntag zum letzten Testspiel vor dem Saisonstart Rot-Weiss Koblenz empfangen. Diese Partie musste abgesetzt werden, da der Fußballverband Rheinland (FVR) die Pokalbegegnung beim FC Plaidt auf diesen Tag terminierte. Eigentlich kein Problem, da es üblich ist, dass sich die Vereine ihren für beide passenden Spieltermin suchen. „Aber mit Plaidt war nicht zu reden“, lässt Thomas Theisen wissen. „Die sind noch ungehalten, wegen einer Hallenturnierabsage Anfang des Jahres“, so der 2. Vorsitzende weiter. „Sehr schade und auch bedenklich in diesen Tagen.“ Nun wird am Sonntag um 14.30 Uhr das Pokalspiel am Pommerhof angepfiffen. Der Test in Mülheim-Kärlich, inklusive geplantem Vorverkaufsstart entfällt.

Am Samstag den 5. September wird um 20.00 Uhr im Schul- und Sportzentrum das erste Heimspiel in der Oberliga gegen keinen geringeren, als den frisch gekürten Rheinlandpokalsieger FV Engers steigen. „Es war und ist alles nicht so einfach durch die geltenden Beschränkungen auf 350 Personen, deshalb galt es vieles zu klären“, so Theisen. Mittlerweile ist der Verein sortiert und wird wie folgt vorgehen:

Dauerkarten für 17 Heimspiele und Tagestickets fürs Engers-Spiel werden angeboten

  • am Samstag, 29.08. von 15.00 – 16.00 Uhr im Vereinsheim im Stadion
  • am Mittwoch, 02.09. von 19.00 – 21.00 Uhr im Vereinsheim im Stadion
  • am Montag, 31.08. und Donnerstag, 03.09. Abend im Hotel Grüters
  • von Montag, 31.08. bis einschließlich Donnerstag 03.09. in der Provinzial Geschäftsstelle von Matthias Bang in der Kapellenstraße zu den entsprechenden Bürozeiten
  • Die Preise der Tickets:

  • Dauerkarte für 17 Heimspiele: 120 €
  • Tageskarte für das Spiel am 05.09.: 8 €

„Wir werden sehen, wie viele Tickets bis zum Donnerstag, 03.09. verkauft und personalisiert sein werden. Parallel werden wir ein Ticketkontingent an den FV Engers geben. Unser Ziel ist es, alle Tickets im Vorverkauf abzusetzen. Deshalb bitten wir unsere Fans diesen Vorverkauf zu nutzen. Es geht zurzeit nicht besser. Und es trifft uns ja ohnehin schon hart genug, dass wir nicht frei verkaufen können. Zu dieser Partie wäre sicherlich eine vierstellige Zuschauerzahl möglich gewesen.“ Von Online-Bestellungen sieht der Verein zunächst ab, „weil wir die Zahlungsabwicklung bedenken müssen.“

Neben diesen komplizierten Beschlüssen schafften die SG-Verantwortlichen nun auch Klarheit im Trainerbereich. Die Vakanz als weiterer Co-Trainer der 1. Mannschaft neben Michael Wall wird nun durch Sebastian Mintgen geschlossen. Der ursprüngliche Coach der U23 wird von seinem Co-Trainer Niklas Kuhn beerbt. „Ihm wird Thorsten Knöll zur Seite stehen, bei dem wir uns ausdrücklich für die spontane Unterstützung bedanken“, so Theisen, der sich wie seine Vorstandskollegen auf den Saisonstart freut. Auch in der Hoffnung, dass das Ehrenamt dann wieder auf ein normales Maß zurückgefahren werden kann.

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten

HV Vallendar gewinnt zum Auftakt

Der Handballverein Vallendar gewinnt zum Auftakt gegen Saarpfalz.
weiterlesen...

Baskets siegen auch gegen den FC Bayern

Die EPG Baskets Koblenz gewinnen mit 70:59 gegen den FC Bayern 2.
weiterlesen...

Nach Frankfurt ist vor den Bayern

Für die EPG Baskets Koblenz geht es heute im ersten Heimspiel der Saison gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern München.
weiterlesen...

FC Rot-Weiß Koblenz ist in Kassel gefordert

Nach dem Pflichtsieg unter der Woche gegen ATA Urmitz muss Regionalligist FC Rot-Weiß Koblenz am Samstag in Kassel ran.
weiterlesen...

TuS Mayen will nachlegen - Metternich muss an die belgische Grenze

Sowohl der TuS Mayen als auch der FC Germania Metternich sind bereits am Samstag in der Rheinlandliga gefordert.
weiterlesen...

ENTERTAINMENT 4u

STORY 4u

SZENE 4u