Sport

 

Fußball: Rot-Weiß Koblenz leiht Moritz Göttel aus Haiger aus

Mit Moritz Göttel (links) bekommt der Koblenzer Trainer Heiner Backhaus eine neue Option für den Angriff.


Die Mischung macht's: Nachdem Rot-Weiß Koblenz zuletzt viele blutjunge Spieler an Land gezogen hat, sicherte sich der Südwest-Regionalligist nun kurz vor dem ersten Punktspiel des Jahres 2021 am Samstag, 9. Januar, auf heimischem Platz gegen den VfR Aalen die Dienste eines erfahreneren Akteurs. Der 27-jährige Moritz Göttel wurde vom Klassenkonkurrenten TSV Steinbach Haiger bis zum Ende der laufenden Saison ausgeliehen. „Moritz kam zuletzt nicht so häufig zum Einsatz und will die Rückrunde nutzen, um wieder Fuß zu fassen. Wir bedanken uns beim TSV für die unkomplizierte Einigung“, sagt Christian Noll, der Sportliche Leiter der Koblenzer, der von einer „Win-win-Situation“ für beide Vereine sowie Göttel spricht.
Der gebürtige Braunschweiger ist ein klassischer „Neuner“ und hat seine Qualitäten als Torjäger auch schon nachgewiesen. In der B-Jugend-Bundesliga wurde er einst Torschützenkönig, als er für den VfL Wolfsburg spielte. Auf Regionalliga-Level bestritt der Koblenzer Neuzugang bislang bereits 167 Begegnungen (36 Tore) für Steinbach, Elversberg sowie die Reserven von Bochum und Mönchengladbach.