Markus Ströher und Olaf Gestettner hoffen auf Erfolge für den TTC Grenzau in den kommenden Tagen. (Foto: Wolfgang Heil)

Grenzau mit vier alles entscheidenden Spielen

Der TTC Grenzau, aktuell ohne einen einzigen Punkt Tabellenvorletzter der Tischtennis-Bundesliga, steht vor entscheidenden Tagen. Am 29.November reisen die Westerwälder zum TSV Bad Königshofen, dem Drittletzten der Tabelle, und am 1.Dezember zum amtierenden Deutschen Meister 1.FC Saarbrücken. Am 4.Dezember kommt dann der Tabellenzehnte, TTC Fulda-Maberzell, in die Halle des TTC nach Grenzau.  Den Schlusspunkt setzt dann am 6.Dezember das Spiel beim ebenfalls noch punktlosen Tabellenletzten TTC OE Bad Homburg.

„Wir hatten gehofft, dass wir  das letzte Heimspiel der Vorrunde gegen Fulda-Maberzell zumindest mit einigen wenigen Fans und Unterstützern bestreiten können. Da das nicht geht können wir aufgrund der derzeitigen Situation noch froh darüber sein, dass wir überhaupt spielen dürfen“, sagt Olaf Gstettner, der 1.Vorsitzende des TTC Grenzau.

 

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten

„Sport ist Teil der sozialen Infrastruktur“

Schnelle individuelle Lösungen für den Wiederaufbau im Ahrtal gesucht.
weiterlesen...

Zwischen Erfolg und Verfolgung

Monika Sauer eröffnete die Ausstellung „Zwischen Erfolg und Verfolgung – Jüdische Stars im deutschen Sport bis 1933 und danach“ in Koblenz.
weiterlesen...

Kick for Help-Benefizspiel für Menschen an der Ahr

Traditions-Elf von Mainz 05 spielte in Bad Ems für die gute Sache gegen eine Rhein-Lahn-Auswahl.
weiterlesen...

Oberliga: Emmelshausen und Karbach setzen ihre Serien fort

Dritter Sieg in Folge für Karbach, Emmelshausen wartet nun seit vier Spielen auf einen Erfolg.
weiterlesen...

ENTERTAINMENT 4u

STORY 4u

SZENE 4u