Sport

 

Baskets siegen auch gegen den FC Bayern

Foto: EPG Baskets Koblenz


Im ersten Heimspiel in der neuen Saison in der BARMER 2.Basketball Bundesliga ProB trafen die EPG Baskets Koblenz in der Sporthalle auf der Karthause auf das jüngste Team der Liga, den FC Bayern München 2. Nach einem ausgeglichenen Beginn, in dem der erst 16-jährige Koblenzer Jamaal Phatty die ersten sechs Punkte seines Teams erzielte, erspielten sich die Baskets eine 12-4 Führung und zwangen München nach 6 Spielminuten zur ersten Auszeit. Aus dieser kamen die Bayern zunächst gut heraus und verkürzten durch Centerspieler Daniel Heiterhoff auf 14-10, bevor die Baskets durch Punkte von Heckel und Pölking die Führung bis zur Viertelpause wieder auf acht Punkte ausbauen konnten. Im zweiten Viertel verwalten die Baskets die Führung und zogen nach Freiwürfen von Dominique Johnson erstmals auf mehr als zehn Punkten weg und nach einem Layup von Lucas Mayer ging das Heimteam mit einer 39-26 Führung in die Pause. Zunächst bauten die Baskets die Führung weiter aus, doch München, das ebenso wie die Baskets mit einer hohen Intensität verteidigte, kämpfte sich wieder ins Spiel und kam durch Aleksa Vucetic und Jugendnationalspieler Ivan Kharchenkov, die mit 13 bzw. 16 Punkten die besten Münchener Punktesammler waren, wieder in Schlagdistanz (55-44). Nach 2 Punkten von Heiterhoff zu Beginn des letzten Viertels antwortete Phillips mit einem Dreier, sodass der Vorsprung der Baskets wieder zweistellig wurde. Zwar konnte München durch Vucetic, Temoka und Kharchenkov weiter punkten, doch die Baskets hatten die passenden Antworten parat, sodass der Erfolg nicht mehr in Gefahr geriet. Beim 70-59 Erfolg der Baskets punkteten Butler (12), Phatty und Johnson (je 11) für Koblenz zweistellig. Weiter geht es für Koblenz am kommenden Sonntag mit einem schweren Auswärtsspiel bei den Arvato College Wizards.