Nils Fischer erzielte per Kopf den Ausgleichstreffer für RWK (Foto: RWK).

FC Rot-Weiß Koblenz punktet gegen Kickers Offenbach

Mit der Underdogrolle scheint sich der FC Rot-Weiß Koblenz in der Regionalliga Südwest wieder angefreundet zu haben. Wie schon in der vergangenen Saison knöpfte die Elf von Trainer Heiner Backhaus den hochfavorisierten Kickers Offenbach auf dem Oberwerth einen Punkte ab. 1:1 hieß es am Ende - ein Ergebnis auf das die Rot-Weißen zurecht stolz sein können. 

„Wir hatten in der ersten Halbzeit einige Ballbesitzphasen, in denen uns Offenbach mit weniger Druck angelaufen hat als wir es erwartet hatten“, zeigte sich RWK-Trainer Heiner Backhaus fast schon überrascht über die einigermaßen abwartende Ausrichtung der Hessen. Ob das daran lag, dass es sich langsam rumgesprochen hat, dass Rot-Weiß ein wirklich unangenehmer Gegner ist, bleibt unbekannt. Offenbach überließ Rot-Weiß das Spielgeschehen und kam nur selten vor das Koblenzer Gehäuse. Die erste ernsthafte Chance führte dann auch gleich zum Gegentor. Baboucarr Gayé konnte einen Schuss von Luca Hermes noch parieren, gegen den Nachschuss von Dejan Bozic war er dann aber chancenlos (25.). 

Dass die Offenbacher nach 39 Minuten gnädig mit Rot-Weiß waren, schien dann die Initialzündung für die Hausherren gewesen zu sein. Flanke Jakob Lemmer, Kopfball Nils Fischer und plötzlich stand es 1:1 (42.). In der zweiten Halbzeit erhöhte Offenbach den Druck, doch die Koblenzer Abwehr hielt stand und sicherte den Rot-Weißen einen weiteren Punkte. Während Heiner Backhaus sich aufgrund des Spielverlaufs noch etwas mehr erhofft hatte, haderte Gästetrainer Sretor Ristic vor allem mit dem schlechten Geläuf. „Insgesamt war das Ergebnis nicht unverdient. Wir haben vielleicht sogar eher zwei Punkte verloren“, sagte Heiner Backhaus nach der Partie. 

Der FC Rot-Weiß Koblenz ist somit nach fünf Spieltagen und sieben Punkten Tabellenzehnter - punktgleich mit den Offenbacher Kickers. 

Koblenz: Gayé – Spang, Weidenbach, Ghandour – Bender – Ekallé (57. Ceylan), Crosthwaite, Fouley, Stojanovic (76. Koljic) – Lemmer (70. Käfferbitz), Fischer (76. Atilgan).

Offenbach: Flauder, Vetter (46. Breitenbach), Zieleniecki, Karbstein, Marcos (51. Tuma) – Deniz, Okungbowa – Hermes (70. Ramaj), Bojaj (74. Stark), Garcia (70. Huseinbasic) – Bozic.

Schiedsrichter: Felix Prigan (Deizisau)

Zuschauer: 720.

Tore: 0:1 Dejan Bozic (25.), 1:1 Nils Fischer (42.).

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten

Rheinlandliga: Die Ergebnisse am 7. Spieltag

Mayen ärgert den Tabellenführer. Ahrweiler BC siegt weiter. Metternich und Andernach mit unnötigen Niederlagen.
weiterlesen...

Siegesserie von Engers gestoppt

Nach drei Siegen in Folge muss sich der FV Engers mit 0:3 (0:0) beim SV Gonsenheim geschlagen geben.
weiterlesen...

Keine Spur von britischem Understatement: Aston Martin siegt gleich beim Comeback

Das achte Saisonrennen der Nürburgring Langstrecken-Serie sorgte für ein historisches Ereignis. In der jahrzehntelangen Geschichte des…
weiterlesen...

HV Vallendar gewinnt zum Auftakt

Der Handballverein Vallendar gewinnt zum Auftakt gegen Saarpfalz.
weiterlesen...

Baskets siegen auch gegen den FC Bayern

Die EPG Baskets Koblenz gewinnen mit 70:59 gegen den FC Bayern 2.
weiterlesen...

Nach Frankfurt ist vor den Bayern

Für die EPG Baskets Koblenz geht es heute im ersten Heimspiel der Saison gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern München.
weiterlesen...

ENTERTAINMENT 4u

STORY 4u

SZENE 4u