Sport

 

LG Laacher See beim Fastnachts-Crosslauf in Ellscheid

Die Jecken vom Laacher See vor dem Fastnachtslauf in Ellscheid. (Foto: LG Laacher See)


Aus bekannten Gründen fiel vielerorts die Fastnacht aus. Wer aber ein echter Jeck ist, macht aus jeder Situation das Beste. Mit dem kurzfristig organisierten Fastnachts-Crosslauf wollte der Verein Vulkanläufer die ausgefallenen Wettkämpfe des Winters ein wenig kompensieren. Kostümiert nahmen viele Läufer an der Veranstaltung teil. Die Crossläufe führten auf einer 3,5-Kilometer-Runde ums Naturschutzgebiet Mürmes. Bei der Langstrecke wurde der Kurs zweimal gelaufen.

Einige LG’ler ließen sich nicht zweimal bitten und kamen verkleidet zum Veranstaltungsgelände. Die Kurzstrecke über 3,5 km liefen Raheb Rahimi (14:36 Min.), Egon Göhring (20:03 Min.), Karin Breslauer (20:22 Min.), Rüdiger Jahr (21:10 Min.), Daniel Breslauer (21:11 Min.), Sabine Hanusch (25:44 Min.), Ursula Jahr (24:37 Min.) und Klaus Jahnz (26:10 Min.).

Kurz nachdem sie im Ziel waren, fiel schon der Startschuss für die Langstrecke. Auch hier waren die LG’ler stark vertreten. Raheb Rahimi (31:54 Min.), Daniel Breslauer (38:07 Min.), Egon Göhring (42:37 Min.), Jason Luxem (47:54 Min.), Michael Rüb (48:28 Min.), Rüdiger Jahr (49:23 Min.), Ursula Jahr (49:23 Min.), Karin Breslauer (49:24 Min.), Sabine Hanusch (53:58 Min.), Klaus Jahnz (54:03 Min.), Christiane Münzel (55:09 Min.) bewältigen die Doppelrunde.

Da nun die Corona-Maßnahmen gelockert werden, steht den Planungen für den Lohner’s Vulkan Marathon am 1. Mai nichts mehr im Wege. Die Veranstaltung wird nach den dann geltenden Bestimmungen durchgeführt. „Die Vorbereitungen sind in vollem Gange. Viele namhafte Sponsoren haben ihre Unterstützung zugesagt“, verrät der Vorsitzende Klaus Jahnz vorab. Die Mitglieder der LG Laacher See freuen sich auf einen schönen Sportvormittag und zahlreiche sportliche Gäste. „Die Anmeldung ist frei geschaltet. Sportler, die für die Veranstaltung 2020 angemeldet waren, sind automatisch startberechtigt. Auskunft und Anmeldung unter www.vulkan-Marathon.de“, informiert Daniel Breslauer, der für das Zeiterfassungssystem verantwortlich ist.