Sport

 

Lotto-Elf siegt erwartungsgemäß

Großer Bahnhof bei Peter Auer’s (Mitte) Fußball-Gala: Monika Sauer (Sportbund Rheinland), Ex-Weltmeister Wolfgang Kleff, Innenminsiter Roger Lewentz und Lotto-RLP Geschäftsführer Jürgen Häfner waren unter den 400 begeisterten Zuschauer in Nörterhausen. (Foto: Seydel)

Foto: Boes


Zwei Gewinner, der 14 jährige schwer erkrankte Niklas und das ambulante Kinder-und Jugendhospiz Koblenz, knapp 400 hochzufriedene Zuschauer auf dem Sportplatz des FC Nörtershausen-Udenhausen, Fußball kann so gut tun.

Das alles machte das Spiel der Lottoelf  gestern Abend in  Nörtershausen aus. Der Anlass: Peter Auers 26 Jahre in Diensten von TuS Koblenz. Sein Team aus ehemaligen Spielern der Tus, von Rolf Dokter bis hin zu Uwe Koschinat, betreut vom einstigen Erfolgstrainer Milan Sasic, bot der Lottoelf, die von Vizeweltmeister Hans-Peter Briegel und Ex-Bundesligaspieler Edgar Schmitt gecoacht wurde, ein starkes Spiel an, das die Prominentenmannschaft am Ende mit 6:2 für sich entschied.

18000 EURO wurden erlöst, für Niklas und das Hospiz ein Segen. Schirmherr und Innenminister Roger Lewentz war von dem Geschehen ebenso angetan wie Monika Sauer, die Präsidentin des Sportbundes Rheinland, und Walter Desch, der Präsident des Fußballverbandes.

Ein Sonderlob muss dem FC Nörtershausen-Udenhausen, seinem Vorsitzenden Stefan Kneip und Heinz Roos gelten, die erstklassige Gastgeber waren. Und noch einer war in die Organisation stark mit eingebunden: Verbandsbürgermeister Bruno Seibeld, der sogar für einige Minuten die Fußballschuhe im Team von Pater Auer schnüren durfte.