Briegel (r.) mit Weltmeister Buchwald (l.). (Archiv-Foto: Seydel)

LOTTO-Elf mit vielen Stars in Baar

Am  9. September 2021 tritt die LOTTO-Elf, die Prominentenfußball-Mannschaft von Lotto Rheinland-Pfalz, gegen eine Ü40-Auswahl der DJK Baar & Friends an. Der Erlös der Begegnung kommt der Hilfsaktion des SWR „Herzenssache“ zugute. Erwachsene zahlen 6 Euro Eintritt, Jugendliche 3 Euro.

Jetzt gab es in Baar eine Pressekonferenz zu dem Thema mit Vizeweltmeister Hans-Peter Briegel und Lotto-Elf-Organisator Juppa Ganser. Fußball spielen und helfen, das ist es, was die Lotto-Elf seit 23 Jahren immer wieder mit viel Erfolg praktiziert. So ist es auch im Jahr 2021:  die mit Weltmeistern, Olympiasiegern, Europameistern und Deutschen Meistern gespickte LOTTO-ELF gastiert in diesem Jahr in insgesamt 13 rheinland-pfälzischen Orten und schnürt für verschiedenste soziale Zwecke die Fußballstiefel. Am 9.September um  19 Uhr empfängt die Mannschaft der DJK Baar & Friends die LOTTO-ELF unter der sportlichen Leitung von Europameister Hans-Peter Briegel und Teammanager Edgar Schmitt, bekannt als „Euro-Eddy“.

Hilfe für schwerstkranke Kinder

Der gesamte Erlös kommt der Herzenssache, der Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Spardabank, zugute, die sich für kranke, behinderte und benachteiligte Kinder im Sendegebiet des Südwestrundfunks einsetzt. In Baar sind neben Fußball-Idolen wie Fußball-Weltmeister Guido Buchwald, Europameister Stefan Kuntz, Matthias Herget oder Olaf Marschall auch der beliebte Fernseh-Showmaster und Comedian Guido Cantz für die gute Sache am Ball.

Ein Spiel der LOTTO-ELF ist mehr als nur ein Spiel für den guten Zweck. Rund um die Begegnung sorgt ein umfangreiches Programm für Unterhaltung auf und neben dem Platz, unter anderem für Kinder und Jugendliche ein Schnuppertraining mit Torwartlegende Wolfgang Kleff und Ex-Nationalspieler Dariusz Wosz. Außerdem gibt es einen Workshop „Rhythmische Sportgymnastik“ und ein „Cheerleader-Training“ mit Trainerin Nika Krosny-Wosz.

Begonnen haben die Benefizspiele der LOTTO-ELF 1999, als  Rudi Gutendorf  Trainer der ersten Stunde wurde. Die Elf spielt nur für soziale Zwecke in Rheinland-Pfalz. In bisher 242 Spielen haben die prominenten Kicker und die ausrichtenden Vereine über 2,5 Millionen Euro für viele verschiedene gemeinnützige Projekte, Institutionen und karitative Einrichtungen eingespielt. Auch vielen Menschen, die durch Schicksalsschläge, Unfälle oder Krankheiten in Not geraten sind, konnte so geholfen werden.

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten

Rheinlandliga: Die Ergebnisse am 7. Spieltag

Mayen ärgert den Tabellenführer. Ahrweiler BC siegt weiter. Metternich und Andernach mit unnötigen Niederlagen.
weiterlesen...

Siegesserie von Engers gestoppt

Nach drei Siegen in Folge muss sich der FV Engers mit 0:3 (0:0) beim SV Gonsenheim geschlagen geben.
weiterlesen...

Keine Spur von britischem Understatement: Aston Martin siegt gleich beim Comeback

Das achte Saisonrennen der Nürburgring Langstrecken-Serie sorgte für ein historisches Ereignis. In der jahrzehntelangen Geschichte des…
weiterlesen...

HV Vallendar gewinnt zum Auftakt

Der Handballverein Vallendar gewinnt zum Auftakt gegen Saarpfalz.
weiterlesen...

Baskets siegen auch gegen den FC Bayern

Die EPG Baskets Koblenz gewinnen mit 70:59 gegen den FC Bayern 2.
weiterlesen...

Nach Frankfurt ist vor den Bayern

Für die EPG Baskets Koblenz geht es heute im ersten Heimspiel der Saison gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern München.
weiterlesen...

ENTERTAINMENT 4u

STORY 4u

SZENE 4u