Maike Henning bleibt dem VC Neuwied auch in der ersten Liga erhalten. (Foto: VC Neuwied)

Maike Henning bleibt beim VC Neuwied

Maike Henning bleibt beim VC Neuwied. Das auch in der ersten 1.Liga-Saison für die Volleys.

Seit der Saison 2017 / 2018 ist sie Leistungsträgerin und prägendes Gesicht bei den Deichstadtvolleys: Gut ausgebildet in der Jugend des VC Wiesbaden, am Leistungsstützpunkt Dresden mit vielen Facetten des Profitums in Kontakt gekommen, reifte sie im Zweitligateam der Deichstadtvolleys zur Führungsspielerin und Leistungsträgerin. Maike war es, die als Außenangreiferin Spiele entschied und dank ihrer Vielseitigkeit auch neue Aufgaben bewältigte, man denke nur an ihren verletzungsbedingten Auftritt als Libera beim die Meisterschaft vorentscheidenden Derby beim VC Wiesbaden.

Keine Frage also, dass man beim VC Neuwied darauf aus war, auch mit der 21-Jährigen in die Bundesliga einzuziehen. Dabei gestalteten sich jedoch die Verhandlungen schwierig. In etlichen Treffen klärten Maike, Trainer Dirk Groß, Management und Vereinsführung ab, wie sich Maikes Studium und die Ansprüche aus einem leistungsorientierten Profitraining miteinander in Einklang bringen lassen. Dass schließlich Lösungen entwickelt werden konnten, freut alle Beteiligten:

„Maike ist eine hervorragend ausgebildete Spielerin, deren Entwicklung noch nicht abgeschlossen und deren Potenzial noch nicht ausgeschöpft ist. Gerade ihre Vielseitigkeit wird uns nützen“, resümiert Vorstandsmitglied Cornelia Weigel, die das abschließende Gespräch moderierte. „Da man mit Volleyball in der Regel nicht seinen Lebensunterhalt dauerhaft bestreiten kann, begrüßen wir es sehr, dass sie ihr Studium fortsetzt. Weil Maike sehr strukturiert ist, wird sie mit unserer Unterstützung diese doppelte Herausforderung stemmen!“

Trainer steht hinter Maike

Ihr Trainer stimmt zumindest der sportlichen Seite dieser Einschätzung zu: „Maike bleibt eine sehr wichtige Spielerin in unserem neuen Team und so auch Vorbild für unseren Nachwuchs. Alle Beteiligten sind sehr froh, dass sie in der kommenden Saison in der 1. Bundesliga die Farben des VC Neuwied präsentieren wird“. „Nach langen und intensiven Vertragsverhandlungen sind wir nun endlich auf einen gemeinsamen Nenner gekommen“, freut sich die Außenangreiferin. Ich bin jetzt gespannt darauf, was auf mich persönlich als auch auf uns als neues Team zukommt und blicke all dem Neuen positiv entgegen. Weiter zur Neuwieder Volleyballfamilie zu gehören, erfüllt mich mit Stolz und großer Freude, denn ich bin Teil der neuen Saison 2021/2022“!

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten

ADAC Truck-Grand-Prix: Hybrid- Event mit Zuschauern am Nürburgring

Die 35. Auflage des Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix 2021 wird vom 16. bis 18. Juli als hybride Veranstaltung durchgeführt – mit packendem…
weiterlesen...

LG Rhein-Wied: Paquee auf Anhieb an die deutsche Spitze

Der M45-Senior Markus Paquee setzte sich gleich im ersten Wettkampf des Jahres an die deutsche Spitze auf 110m Hürden.
weiterlesen...

100 Dinge

Es sind oft die kleinen Dinge die uns umgeben.. (oder doch die großen?) die wir im Alltag benötigen. Aber, brauchen wir all diese Dinge die uns umgeben eigentlich wirklich? Das finden Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz in einem kuriosen Selbstexperiment heraus. Es wird witzig, nackt und natürlich... romantisch.
weiterlesen...

The Queen's Gambit | Das Damengambit

Waisenkind, Wunderkind, Schachweltmeisterin? In der Serie Queen's Gambit wird nebst der Protagonistin Elizabeth Harmon pointiert auf die weltpolitische Situation in den 50er und 60er Jahren aufmerksam gemacht - eine Miniserie mit Hintergrund, Grips und Gänsehautmomenten. Unser aktuell4u-Serienchecker Tim arbeitet hier für euch - ganz spoilerfrei - die Miniserie auf:
weiterlesen...