Sport

 

Mainz 05 lädt Jugendliche von der Ahr zum Bundesligaspiel ein

Tolle Geste von den Verantwortlichen von Fußball-Bundesligist Mainz 05: Nach dem Benefizspiel in Koblenz gegen der Drittligisten 1 FC Kaiserslautern (unser Foto) hat man nunmehr 55 Jugendliche von der Ahr eingeladen, die das Heimspiel der 05er gegen den FC Augsburg erleben dürfen. Foto: Seydel


Wenn am 22.Oktober 2021 in der Bundesliga Mainz 05 und der FC Augsburg in der rheinland-pfälzischen  Landeshauptstadt aufeinandertreffen, dann werden junge Fußballer und ihre Betreuer von der Ahr zu den besonderen Gästen gehören. Mainz 05 hat sie eingeladen. 30 Jugendliche und Betreuer kommen aus den Vereinen Kreuzberg, Mayschoß, Dernau, Bengen, Lantershofen und Holzweiler/Vettelhofen, die in der Jugendspielgemeinschaft Grafschaft zusammengefasst sind.

55 Jugendliche und ihre Betreuer kommen aus der JSG Westum/Löhndorf, die aus den Vereinen SV Westum und Tus Löhndorf besteht, zu der aber auch Jugendliche aus Sinzig und Bad Bodendorf gehören. Koordinator an der Ahr ist Fußballkreisvorsitzender Dieter Sesterheim, der in diesen Monaten in überragender Weise die Interessen seiner Fußballvereine vertritt.

Mainz 05 holt die Jugendlichen mit Bussen an der Ahr ab und stellt natürlich die Tribünenkarten. „Wir wollen mit dieser Aktion ebenso wie mit dem Benefizspiel vom 9.Oktober in Koblenz gegen den 1.FC Kaiserslautern zeigen, wie sehr uns diese Flutkatastrophe und die Folgen für den Sport, den Fußball im Besonderen, berührt“, sagt Stefan Hofmann, Vorstandsvorsitzender von Mainz 05.

Partner des Bundesligisten ist „Fußball Hilft“, die Stiftung des Fußballverbandes Rheinland. „Mainz 05 zeigt mit dieser Initiative für unsere Jugendlichen ein großes Herz. Dafür sind wir sehr dankbar und wir werden uns auch dann noch daran erinnern, wenn an der Ahr mit Blick auf den Fußball wieder Normalität eingekehrt ist“, sagt Walter Desch, Vorsitzender der Stiftung.