Sport

 

Neuzugang für die EPG Baskets Koblenz

Von der Georgia Tech kommt ein Neuer ans Deutsche Eck (Foto: EPG Baskets).


Die EPG Baskets Koblenz reagieren auf die Verletzung von Richard Caldwell Jr. und verpflichten US-Guard Shembari Phillips von der Georgia Tech University, der bei den Baskets in seine erste Profi-Saison startet. Der aus Atlanta, Georgia, stammende 24-jährige Guard begann seine College-Karriere bei den Tennessee Volunteers (NCAA 1), für die er als Freshman und Sophomore 64 Spiele absolvierte.

Anschließend wechselte er an die Georgia Tech, wodurch Phillips aufgrund der Regularien ein Jahr pausieren musste. An der Georgia Tech, ebenso wie Tennessee ein renommiertes Programm aus einer starken Conference, kam er nach der Zwangspause (Redshirt) nur schwer in Tritt und kam als Junior/ Senior für sein neues College auf 34 Einsätze. Bei den Baskets startet Phillips in seine Profi-Karriere und möchte seine Chance im Backcourt der Baskets nutzen.
Headcoach Mario Dugandzic freut sich auf den Neuzugang: „Shembari soll uns auf beiden Guard-Positionen entscheidende Impulse geben. Er hat sich in unseren Trainingseinheiten auf Anhieb zurecht gefunden und bringt eine sehr gute Arbeitseinstellung mit.“
Der amerikanische Guard Richard Caldwell Jr. hingegen kann die EPG Baskets Koblenz auf ihrer Mission Next Level nicht weiter unterstützen. Caldwell, der erst Mitte August zum Team stieß und sich dort ohne Eingewöhnungszeit sehr schnell integrierte, zeigte in den ersten Testspielen bereits, dass er die ihm angedachte Rolle im Backcourt der Baskets sehr gut ausfüllt. Am Ende des Trainingslagers zog sich der Amerikaner jedoch nach intensiver medizinischer Untersuchung eine schwerwiegende Muskelverletzung zu, die leider zur Folge hat, dass Caldwell wieder die Rückreise in die USA antreten musste.