Sport

 

Rot-Weiß Keeper für den Afrika-Cup nominiert

Raus aus der Kälte, ab ins warme Kamerun: Baboucarr Gayé spielt ab dem 12. Januar für sein Heimatland Gambia beim Afrika-Cup.


Große Ehre für den Torwart von Fußballregionalligist FC Rot-Weiß Koblenz: Baboucarr Gayé, Stammtorhüter der Koblenzer, wurde für den Afrika-Cup, der diese Woche beginnt, nominiert. Gayés Nominierung kommt nicht überraschend für den Koblenzer, der bereits fünf Länderspiele für sein Heimatland Gambia absolviert hat. 

In der Gruppenphase trifft Gayés Team beim Afrika-Cup in Kamerun zunächst auf Mauretanien (12. Januar), Mali (16. Januar) und Tunesien (20. Januar). Da sein Verein FC Rot-Weiß Koblenz erst am 11.Februar gegen die Kickers Offenbach wieder in die Pflichtspielphase einsteigt, fehlt Gayé den Koblenzern auch nicht im Ligaspielbetrieb. In der laufenden Saison hat Gayé 18 Ligaspiele für die Koblenzer bestritten, wobei er vier Mal die weiße Weste wahren konnte.