Sport

 

Schulprojekt von Kick for Help in Kenia macht Fortschritte

Das Kick for Help-Team vor dem Rohbau des Kindergartens im Slum Langas/Eldoret- (Foto: Kick for Help)


Vor einem Jahr entstand die Idee: Gemeinsam mit der Frauenhilfsorganisation SOLASA, eine Tochterorganisation von SOLWODI, wollte Kick for Help einen Kindergarten und eine Grundschule im Armenviertel Langas in Eldoret (West -Kenia) bauen. Mit SOLASA arbeitet Kick for Help seit 2019 in einem Fußballprojekt zusammen und unterstützt jedes Jahr ein großes Fußballturnier für Mädchen und Frauen in Kenia.

Inzwischen hat die Kick for Help die Koordinierung des Bauprojektes für Schule und Kindergarten übernommen, Baupläne und Baugenehmigungen wurden finanziert. Die Karl-Kübel-Stiftung und weitere unterstützende Organisationen kamen hinzu: Das Zwischenergebnis ist beeindruckend, wie ein kleines Team von Kick for Help jetzt in Eldoret vor Ort feststellen konnte.

Der Rohbau für den geplanten 4- Gruppen-Kindergarten ist fast fertig, 160 Kinder sollen möglichst bald den Kindergarten besuchen. Der Bedarf im Armenviertel Langas ist riesengroß wie die Direktorin Elizabeth Nyambura von SOLASA jetzt noch einmal bestätigte, nur für rund 50 Prozent der schulpflichtigen Kinder gibt es einen Schulplatz, Kindergartenplätze gibt es kaum.

Zukünftig soll das anders werden, das Gelände zum Bau der Grundschule mit acht Klassen steht neben dem Kindergarten zur Verfügung, Baugenehmigungen liegen vor, das Verwaltungsgebäude ist bereits bezugsfertig. Leider haben sich, wie SOLASA jetzt darlegte, die Baukosten durch die allgemeine Wirtschaftskrise deutlich erhöht. Deshalb benötigt Kick for Help noch weitere Spenden, um das Projekt möglichst bald zu verwirklichen. Geplant sind auch weitere Benefiz-Veranstaltungen zur Finanzierung des Schulbaus.

Informationen zum Projekt:
  • E-Mail: info@kick-for-help.de
  • Spenden für das Projekt unter dem Stichwort Schule in Kenia an Kick for Help IBAN: 57 5605 1790 0001 1451 19