Touren-Tipps

 

Eifel-Fern-Sehen einfach gemacht

Natürlich Fern-Sehen: Von bequemen Sinnensbänken aus genießen Wanderer den Blick über die Eifel. (Foto: ideemedia/Poller)


Kurz, schön und aussichtsreich: Vom Rand der Dreiborner Hochfläche führt die kurze Eifel-Runde über die offene Flur, das lauschige Berescheider Bachtal und hinab ins Schafbachtal. Durch ein stilles Seitental kehren wir zum Plateau zurück und genießen noch einmal den wunderbaren Eifelblick.

Am Wanderparkplatz Nationalpark Eifel (1) am Rand der Dreiborner Hochfläche beginnen wir die aussichtsreiche Runde auf der Eifelspur Sonne, Mond und Sterne. Der Name ist besonders in der Dämmerung Programm: Dank fehlender anderer Streulichtquellen zeigt sich dort das Firmament besonders klar. Tagsüber lockt die Runde mit wunderbaren Fernsichten. Zunächst wandern wir auf der Zufahrt zum nahen Ort Dreiborn. Dort laufen wir über eine Kuppe hinauf zur Querung der L207. Auf der anderen Seite setzt sich unser Weg noch immer asphaltiert geradeaus fort und bietet uns eine erste atemberaubende Rundumsicht, bevor nach 1.1 km der Panoramablick (2) seinem Namen alle Ehre macht. Zum Glück stehen gleich zwei Sinnesbänke und eine normale Bank zum bequemen „Eifel-Fern-Sehen“ bereit.

Ein Feldweg führt uns nun stramm abwärts, bis wir an einem Heckenriegel von einem Markierungspfosten nach rechts geschickt werden. Kurz darauf stehen wir nach 1.5 km am Tripelpunkt (3) unserer Wanderung und biegen scharf links auf einen schmalen Naturpfad ab. Der Weg führt uns am See entlang und auf Gras weiter talwärts.

Nach 2.7 km erreichen wir einen querenden Weg und die Schutzhütte Berescheider Mühle. Wir wandern weiter gemütlich talwärts. Nun wandelt sich das Wegumfeld: Aus Gehölz wird ein lichter Laubwald, in dem betagte Baumveteranen mit bemoosten Stämmen tolle Akzente setzen. Mitten in dieser idyllischen Natur lädt am genau richtigen Ort ein Rastplatz (4) zur Pause unterm Herbstlaub ein. Auf der Brücke über den Bach steht sogar ein „Fotorahmen“ für das passende Erinnerungsfoto bereit.

An der Schutzhütte Scheckenbachtal knickt unser Weg nach rechts ab und folgt nun der Zufahrtsstraße zur Schafbachmühle. Nach 4.6 km passieren wir dann den Campingplatz (5) sowie den benachbarten Wanderparkplatz. Noch halten wir dem Schafbach die Treue und laufen geradeaus auf nur noch befestigtem Weg neben dem Bach durch das stille Tal, wobei wir fast unmerklich an Höhe gewinnen.

Nach 5.6 km schickt uns ein Wegweiser nach rechts in ein Seitental. Nur 50 m später bietet die Schutzhütte Katzensief (6) eine weitere Rastmöglichkeit, bevor wir den Rückanstieg in Angriff nehmen, der kurzzeitig etwas steiler wird.

Doch schon sehen wir voraus eine Kuppe und atmen tief durch, als wir, oben angelangt, eine herrliche Panoramasicht genießen dürfen. Der Weg führt geradeaus, und bald verlieren wir wieder Höhe. Vor uns in einer Senke erkennen wir bereits den Tripelpunkt der Tour (3), den wir nach 6.4 km erneut erreichen.

Nun kennen wir den Weg bereits und freuen uns, noch einmal den Panoramablick erleben zu dürfen. Zuvor heißt es aber Höhe gutmachen. Besonders nach dem Linksknick am Markierungspfosten ist noch einmal etwas Kondition gefragt, doch das Wissen um die bequeme Rast auf den Sinnesbänken beflügelt uns.  Etwas außer Atem, aber glücklich schwelgen wir also nach 6.9 km erneut in der grandiosen Rundumsicht (2). Beschwingt meistern wir danach den Rückweg zum Parkplatz. (1)

Fazit:
Der Weg nutzt immer wieder Naturwege, daher sind feste Wanderschuhe sinnvoll. Am schönsten erlebt man den Weg, wenn man ab dem Tripelpunkt im Uhrzeigersinn läuft.
 

  Länge: 8 km
Dauer: 2h 15min
Steigung: 177hm
Höchster Punkt: 582
Anspruch: leicht
Anfahrt: A1 bis Mechernich, über Gemünd nach Herhahn und Dreiborn. Der Parkplatz liegt am Ortsrand.
Parken: Wanderparkplatz Nationalpark Eifel

Buchtipp: Eifelspuren – 18 neue Themen-Rundwege zwischen 3 und 21 Kilometern Länge. Ausführliche wie übersichtliche Anfahrts- und Wegbeschreibungen, QR-Code Navigation zum Startpunkt, GPS-Daten, eine Direktanbindung an die App „traumtouren“ sowie zahlreiche Fotos und Detailkarten machen die Vorbereitung jeder Tour einfach. 224 Seiten im praktischen Pocket-Format, 14,95 Euro, Infos:  www.ideemediashop.de