104 aktive Corona-Fälle in Stadt und Landkreis

104 aktive Corona-Fälle in Stadt und Landkreis
16 neue Positive und 6 genesene Personen
Stand: 07.10.2020

KREIS MYK. Es gibt insgesamt 16 neue positiv auf das Coronavirus getestete Personen in Stadt und Landkreis. 2 Personen in der Stadt Andernach, 3 Personen in der Stadt Bendorf, 1 Person in der Stadt Mayen sowie 7 Personen in der Stadt Koblenz. Des Weiteren jeweils einen neuen Positiven in den Verbandsgemeinden Maifeld, Vallendar und Vordereifel. Darüber hinaus gibt es jeweils einen Genesenen in den Städten Andernach, Bendorf und Koblenz sowie in den Verbandsgemeinden Mendig, Pellenz und Vordereifel. Die Anzahl aktiver Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz liegt damit derzeit bei 104:

75 im Kreis MYK und

29 in der Stadt Koblenz.

Die Zahl aller aktiven Corona-Fälle sowie der neu positiv getesteten Personen (in Klammern) in den Städten und Verbandsgemeinden (VG) des Kreises Mayen-Koblenz sowie in der Stadt Koblenz stellt sich wie folgt dar:

Stadt Andernach                      6 (+2)

Stadt Bendorf                           47 (+3)

Stadt Koblenz                          29 (+7)

Stadt Mayen                            3 (+1)

VG Maifeld                               2 (+1)

VG Mendig                               0 (/)

VG Pellenz                               0 (/)

VG Rhein-Mosel                       1 (/)

VG Vallendar                           8 (+1)

VG Vordereifel                         5 (+1)

VG Weißenthurm                     3 (/)


Insgesamt sind von 891 Personen aus Stadt und Kreis, bei denen das Coronavirus bislang nachgewiesen wurde, 747 Menschen genesen. Es gibt insgesamt 38 Todesfälle zu beklagen, 17 im Landkreis und 21 in Koblenz, die im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion stehen. Darüber hinaus ist jeweils eine infizierte Person aus dem Landkreis und aus Koblenz verstorben, bei der die Todesursache nicht in Verbindung mit Corona steht.
Der 7-Tage-Wert (pro 100.000 Einwohner) für den Landkreis und die Stadt Koblenz ist stets aktuell auf der Internetseite des Gesundheitsministeriums unter https://kurzelinks.de/7TageWertRLP abrufbar.

Information:

Alle Informationen für Reiserückkehrer gibt es im Internet unter www.kvmyk.de/reiserückkehrer.

Die Corona-Ambulanz in der Weiersbachhalle (In der Weiersbach, 56727 Mayen) in Mayen ist montags bis freitags von 12 bis 14 Uhr geöffnet.

Die Corona-Ambulanz in Koblenz (CGM Arena, Jupp-Gauchel-Straße 10, 56075 Koblenz) hat folgende Öffnungszeiten:

Montag: 10 bis 16 Uhr

Dienstag bis Freitag: 10 bis 13 Uhr

Beide Ambulanzen können ohne Anmeldung von Bürgern der Stadt Koblenz und des Landkreises Mayen-Koblenz aufgesucht werden. Bürger anderer Landkreise wenden sich bitte an die für sie zuständige Corona-Ambulanz.

Für Corona-Patienten und -verdachtsfälle wird außerdem unter www.coronaambulanz-myk.de auf die Praxen verwiesen, die spezielle Coronasprechstunden eingerichtet haben, bei denen auf eine strenge Trennung zu den sonstigen Praxisbesuchern geachtet wird. Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Hausärzte im Landkreis Mayen-Koblenz, die Corona-Sprechstunden anbieten. Jeder Verdachtsfall sollte sich daher zunächst telefonisch an seinen Hausarzt wenden, um die Möglichkeiten und das weitere Vorgehen zu besprechen.

An Wochenenden und Feiertagen sind die Corona-Ambulanzen in Koblenz und Mayen geschlossen. Patienten können sich in dieser Zeit unter der kostenfreien Rufnummer 116117 an den Ärztlichen Bereitschaftsdienst wenden oder direkt die bekannten Bereitschaftspraxen ansteuern.

Infos: https://www.kv-rlp.de/patienten/aerztlicher-bereitschaftsdienst/.


Bei Fragen rund um die Corona-Pandemie können sich Bürger aus der Stadt Koblenz und dem Landkreis Mayen-Koblenz hier telefonisch informieren:

  • Corona-Hotline der Kreisverwaltung: Tel. 0261/108-730
  • Bürgertelefon der Stadt Koblenz:    Tel. 0261/129-6666

Beide Hotlines sind von Montag bis Freitag, 9 bis 13 Uhr, erreichbar und an Wochenenden und Feiertagen nicht besetzt.

Unter Tel. 0800/575 81 00 können sich Bürger zudem an die Corona-Hotline des Landes Rheinland-Pfalz wenden.

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten aus der Region

Auch Lotto hilft den Opfern der Flutkatastrophe

Die entsetzliche Flutkatastrophe hält Rheinland-Pfalz im Atem. Eine Welle der Hilfsbereitschaft und Anteilnahme formiert sich und setzt dem…
weiterlesen...

Zeugen gesucht Koblenz-Goldgrube

Zeugen für einen Unfall in der Koblenzer Goldgrube werden gesucht.
weiterlesen...

Aktueller Stand Kreis Ahrweiler

ADD informiert über den aktuellen Stand im Kreis Ahrweiler.
weiterlesen...

Koblenzer Zoll kontrolliert Logistikgewerbe

Der Koblenzer Zoll hat Speditionen, Logistikgewerbe und Transportunternehemn kontrolliert.
weiterlesen...

Mehr Kapazität in Bussen für Koblenzer Helfer

Die koveb erhöht die Kapazität in den Helfer-Shuttlen für den Kreis Ahrweiler.
weiterlesen...

Produktrückruf bei Rewe

Spinat der Firma Rewe Beste Wahl wird in Rheinland-Pfalz zurückgerufen.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u