Nachrichten

 

Ausbau der Engerser Straße lief schneller als geplant

Die Engerser Straße ist nach den umfangreichen Arbeiten wieder für den Verkehr freigegeben. (Foto: Stadt Neuwied)


Schneller als geplant ist die Engerser Straße in der Neuwieder Innenstadt wieder für den Verkehr frei. Die Bauarbeiten konnten dieser Tage abgeschlossen werden. Auch die Bepflanzung ist bereits erfolgt. Ursprünglich war man von einer Dauer bis Anfang 2021 für die im Rahmen des Aktive-Stadtzentren-Programms realisierte  Maßnahme ausgegangen.
Mitte August startete das Projekt von Stadt, Stadtwerken (SWN) und Servicebetrieben Neuwied (SBN), das neben der Erneuerung des Kanals und der Gas- und Wasserversorgung inklusive der Hausanschlüsse eine Komplettsanierung von Fahrbahn, Gehweg und Straßenbeleuchtung vorsah.
Die 7,70 Meter breite Fahrbahn ermöglichte es, auf beiden Seiten auch Schutzstreifen für Radfahrer zu markieren. Das Pflaster der Parkstreifen hebt sich farblich ab, daran schließt auf einer Breite von 1,65 bis zwei Meter der ebenfalls gepflasterte Gehweg an. Für die Beleuchtung sorgen dekorative Mastaufsatzleuchten mit energiesparender LED-Technik.

(Pressemeldung der Stadt Neuwied)