Nachrichten

 

Niederländischer Kradfahrer prallt zwischen Weiler und Monreal gegen eine Felswand

Symbolbild (von Ewa Urban auf Pixabay)


Auf der L 97 zwischen Weiler und Monreal verunglückte am Donnerstag, den 30.07.2020, um 12.03 Uhr ein niederländischer Kradfahrer. Ein Rettungshubschrauber brachte den 25-Jähigen nach medizinscher Erstversorgung vor Ort mit schweren, allerdings nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Am Krad entstand ein Sachschaden von ca. 6000 Euro.

Der Unfall hat sich wie folgt zugetragen: Auf der kurvenreichen Gefällstrecke von Weiler in Fahrtrichtung Monreal überholte der Kradfahrer in einer leichten Rechtskurve, überbremste beim Wiedereinscheren vermutlich in Unkenntnis des weiteren Fahrbahnverlaufs, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die dortige Felswand.