Stadt Mayen unterstütz ältere Bürger*innen bei der Koordination der Impftermine.

Stadtverwaltung bietet Unterstützung bei der Organisation der Impftermine für Senioren

Am 7. Januar hat das Impfzentrum in der Maifeld-Halle in Polch, welches auch für die Mayener Bürgerinnen und Bürger zuständig ist, seinen Betrieb aufgenommen. Die Terminvergabe für die Impftermine erfolgt seit dem 4. Januar entweder telefonisch über die Telefonnummer 0800 / 57 58 100 oder über die Internetseite www.impftermin.rlp.de.
Für einen Termin registrieren können sich zunächst nur Angehörige der Gruppe mit der höchsten Priorität, insbesondere die über 80-jährigen. Diese wurden auch per Schreiben über die Impfmöglichkeit informiert. 
„Gerade aber diese Gruppe kommt vielleicht nicht immer mit der Terminvereinbarung zurecht oder ist nicht mehr mobil und hat zwar einen Termin bekommen, weiß aber nicht, wie er oder sie nach Polch kommen soll. Daran soll eine Impfung natürlich nicht scheitern, deswegen möchten wir hier den Seniorinnen und Senioren gerne unter die Arme greifen“, erläutert Oberbürgermeister Dirk Meid. „Ich freue mich, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung schnell und unkompliziert eine Aktion zur Unterstützung organisieren konnten.“
Die Stadtverwaltung möchte aus diesem Grund Unterstützung bei der Terminvereinbarung oder anderer damit verbundenen organisatorischen Angelegenheiten anbieten. Darüber hinaus wird ein Fahrtendienst für Seniorinnen und Senioren, die selbst nicht mehr mobil sind und keine Angehörigen oder Unterstützung von Dritten haben, eingerichtet.
Wer von diesen Unterstützungsangeboten Gebrauch machen möchte, kann sich entweder telefonisch unter 02651 – 88 6000 oder per E-Mail an hilfe@mayen.de wenden.

(Pressemeldung der Stadt Mayen)

« Zurück

Weitere Nachrichten aus der Region

Schwerer Quad-Unfall bei Ellenz-Poltersdorf

Beifahrer wurde schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert.
weiterlesen...

Hilfsbereite Bevölkerung löst Verkehrschaos aus

Am Samstagmorgen kam es zu massiven Verkehrsstörungen im Ahrtal.
weiterlesen...

Auch Lotto hilft den Opfern der Flutkatastrophe

Die entsetzliche Flutkatastrophe hält Rheinland-Pfalz im Atem. Eine Welle der Hilfsbereitschaft und Anteilnahme formiert sich und setzt dem…
weiterlesen...

Zeugen gesucht Koblenz-Goldgrube

Zeugen für einen Unfall in der Koblenzer Goldgrube werden gesucht.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u