Nachrichten

 

Verkehrsunfall mit 7 beteiligten Fahrzeugen - erhebliche Verkehrsbeeinträchtigung für den Feierabendverkehr

Foto: Fin Wissen


Am Freitag Nachmittag kam es gegen 15:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen, der den Feierabendverkehr auf der BAB 48 / Bendorfer Brücke in Richtungsfahrbahn Montabaur (ADD) massiv beeinträchtigte.

Aufgrund eines Verkehrsvorganges musste ein LKW auf dem linken von zwei Fahrstreifen plötzlich abbremsen. Die beiden dahinter befindlichen Fahrzeugführer erkannten dies gerade noch rechtzeitig und konnten anhalten, ein dritter PKW fuhr dem hinteren der beiden stehenden Fahrzeuge auf und schob diese ineinander. Ein vierter PKW wollte dem Unfall ausweichen und zog auf den rechten Fahrstreifen. Dabei kollidierte er mit einem rechts neben sich befindlichen Fahrzeug. Auch hier reagierte der dahinter fahrende Fahrzeugführer rechtszeitig und bremste seinen PKW ab, allerdings fuhr ihm der dahinter fahrende Fahrzeugführer auf und schob den stehenden PKW in die zweite Unfallstelle. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Sachschaden bei den sieben unfallbeteiligten PKW dürfte ersten Schätzungen zu Folge bei mindestens 50.000 EUR liegen. Während der Unfallaufnahme bildete sich ein bis zu 10 km langer Rückstau.