Nachrichten

 

Aktuelle Informationen zur Instandsetzung der Hochstraße Oberwerth

Durch die Bauarbeiten an der Hochstraße Oberwerth wird erneut eine Vollsperrung nötig. (Foto: Pixabay)


Der Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz informiert, dass die Bauarbeiten der ersten Maßnahme an der B327 – Südtangente Koblenz, Hochstraße Oberwerth und Hangbrücke Laubach abgeschlossen sind. Die letzten Streckenabschnitte wurden bereits vor zwei Wochen wieder für den Verkehr freigegeben.

Allerdings wird es erforderlich, für kleinere Restarbeiten, die vor Abschluss der Maßnahme nicht erfolgen konnten, sowie einer Bauradaruntersuchung der gesamten Asphaltflächen, beide Fahrtrichtungen erneut voll zu sperren.

Zur Reduzierung der Verkehrsbeeinträchtigungen werden die Vollsperrungen im Zuge von Nachtbaustellen (19 bis 5:30 Uhr) ausgeführt und erfolgen für die Fahrbeziehungen B327 Hunsrück und B327 Westerwald nicht gleichzeitig, sondern zeitlich versetzt an aufeinanderfolgenden Tagen wie folgt:

Vollsperrung der Hochstraße Oberwerth und Hangbrücke Laubach
  • Fahrtrichtung Hunsrück:
    • Beginn der Vollsperrung: Dienstag, 16. August ab 19 Uhr
    • Ende der Vollsperrung: Mittwoch, 17. August bis 5:30 Uhr
    • Während der nächtlichen Vollsperrung sind die folgenden Fahrbeziehungen nicht fahrbar:
      • B9 von Koblenz kommend in Richtung Karthause/Hunsrück. Die Umleitung erfolgt über Rhens/Waldesch.
      • B327 von der Südbrücke kommend in Richtung Karthause/Hunsrück. Die Umleitung erfolgt über die U2 B9/Römerstraße und die Simmerner Straße.
Vollsperrung der Hochstraße Oberwerth und Hangbrücke Laubach
  • Fahrtrichtung Westerwald:
    • Beginn der Vollsperrung: Mittwoch, 17. August ab 19 Uhr
    • Ende der Vollsperrung: Donnerstag, 18. August bis 5:30 Uhr
    • Während der nächtlichen Vollsperrung sind die folgenden Fahrbeziehungen nicht fahrbar:
      • B327 vom Hunsrück kommend Richtung Südbrücke/B9 ab der Auffahrt Karthause. Die Umleitung erfolgt ab der Ausfahrt Karthause über die U1 Simmerner Straße und die B9/Römerstraße.
      • Auffahrt von der Karthause auf die B327 Fahrtrichtung Südbrücke. Die Umleitung erfolgt über die U1 Simmerner Straße und die B9/Römerstraße.
    • Alle weiteren Verkehrsbeziehungen sind wie bisher nutzbar.

Die jeweils gültigen Verkehrsführungen werden entsprechend in der Örtlichkeit ausgeschildert.

Der LBM Cochem- Koblenz bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die mit der geänderten Verkehrsführung verbundenen Einschränkungen.