Corona: Präsenzunterricht an Bendorfer Karl-Fries-Realschule plus zeitweise ausgesetzt

Vorsorglich findet an der Karl-Fries-Realschule plus in Bendorf vom kommenden Montag bis einschließlich Mittwoch, 19. bis 21. April, kein Präsenzunterricht statt.
Die Schule stellt für diesen Zeitraum für alle Schüler auf Fernunterricht um. Hintergrund ist eine derzeit unklare Infektionslage, die von mehreren möglichen Corona-Fällen ausgeht und sich auf unterschiedliche Klassenstufen verteilt. Ausstehende Testergebnisse werden am Wochenende erwartet. Die Entscheidung zu dieser Maßnahme ist in enger Abstimmung zwischen Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, Schulleitung und Gesundheitsamt gefällt worden.

(Presseinfo des MYK-Kreises)

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten aus der Region

Beginn der Untersuchung der Wasserqualität an Ahr, Kyll, Sauer und Prüm

Das Klimaschutzministerium hat bereits zuständige Mitarbeiter mit der Probenentnahme beauftragt.
weiterlesen...

Stadt Neuwied sucht Personal für Verkehrserhebung

Die Stadt Neuwied sucht Personal für eine eintägige Verkehrserhebung
weiterlesen...

Kinderuni 2021 an der Hochschule Koblenz - Für diese Kurse sind die Online-Anmeldungen ab sofort möglich

Zum zweiten Mal in Folge sind ab sofort die Online-Anmeldung für die Kinder-Uni 2021 an der Hochschule Koblenz online möglich.
weiterlesen...

Rückruf von borchers Bio Low Carb Mehl: Gefährliche Aflatoxine!

Verkauf auch in unserer Region: Rückruf von borchers Bio Low Carb Mehl beinhaltet nachgewiesen gefährliche Aflatoxine
weiterlesen...

Krisenstab vorbereitet: Geringfügiger Pegelanstieg im Kreis Ahrweiler erwartet

Aufgrund des zu erwartenden Pegelanstiegs ist der Krisenstab in der Ahrweiler Region vorbereitet.
weiterlesen...

Koblenzer OB macht Praktikum

In den Sommermonaten macht der Koblenzer Oberbürgermeister Praktika in verschiedenen Bereichen.
weiterlesen...

IHK richtet Hotline ein

Die IHK richtet eine Hotline für Fragen von Azubis nach der Flutkatastrophe ein.
weiterlesen...

Behörden stellten 2020 fast 3.100 Fälle von Kindeswohlgefährdung fest

Laut Statistischem Landesamt in Bad Ems, stellten Behörden fast 3.100 Fälle von Kindeswohlgefährdung fest.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u