Nachrichten

 

Koblenz: Wohnungsbrand in Karthause

Bei einem Wohnungsbrand in Karthause musste eine Person in eine Klinik gebracht werden. (Symbolbild: Pixabay)


In der Schweriner Straße im Koblenzer Stadtteil Karthause kam es am 20. Juli gegen 11:00 Uhr zu einem Wohnungsbrand im 3. OG eines Mehrfamilienhauses.

Eine Person musste mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation durch den Rettungsdienst in eine Klinik verbracht werden. Der Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr des Stadtteils Karthause konnten den Brand zügig löschen und die betroffene Wohneinheit entrauchen. Die Brandwohnung ist derzeit nicht bewohnbar.