Beim Abbau eines Krans in Koblenz-Kesselheim kippt dieser auf ein Firmengebäude; zwei Arbeiter erleiden leichte Verletzungen, Schaden beträgt 700.000 EUR.

Koblenz |

Am 18. Oktober gegen 10:11 Uhr ereignete sich in der August-Horst-Straße in Koblenz-Kesselheim ein Arbeitsunfall beim Abbau eines 30 m hohen Krans.

Während der Demontage kippte der Kran auf ein Firmengebäude. Zwei auf dem Kran befindliche Arbeiter sprangen rechtzeitig ab und zogen sich leichte Verletzungen zu. Ein Arbeiter wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden am Kran und Gebäude wird auf rund 700.000 EUR geschätzt. Die Untersuchungen zum Unfallhergang sind im Gange.