Sport

 

Rot-Weiß verpflichtet zwei Neuzugänge


Der Koblenzer Regionalligist TuS Rot-Weiß Koblenz hat kurz vor dem Re-Start der Regionalliga noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Ein junges Duo soll die linke Seite der Vorstädter verstärken.

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen: durch die Tatsache, dass Marcelo Franceschi vorerst in seiner brasilianischen Heimat bleibt, hat die sportliche Leitung der Rot-Weißen Ausschau nach einem weiteren Linksfuß gehalten. Trainer Heiner Backhaus und der sportliche Leiter Christian Noll waren dabei gleich doppelt erfolgreich: mit dem 19-jährigen Mert Göckan und dem 20-jährigen Emre Aytun konnten sich die Rot-Weißen mit zwei ehemaligen U-Nationalspielern der Türkei verstärken. 

Ausgebildet wurden die Neuzugänge in den Nachwuchsmannschaften von Borussia Dortmund beziehungsweise Hannover 96. Emre Aytun hat dabei schon Erfahrungen in der Regionalliga bei der Reserve der Niedersachsen sammeln dürfen, aus der er auch die aktuellen RWK-Spieler Luca Beckenbauer und Valdrin Mustafa kennt. Göckan war mit dem BVB-Nachwuchs sehr erfolgreich. 2018 gewann er mit der B-, 2019 mit der A-Jugend die Deutsche Meisterschaft. „Wir haben die bisherige Saison analysiert und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass wir noch mehr Tempo für die linke Außenposition benötigen. Wir sind froh, zwei top-ausgebildete Spieler zu bekommen, die noch etwas Zeit benötigen, um im Männerfußball anzukommen, aber das Talent und alle Voraussetzungen mitbringen, es zu schaffen", sagt Backhaus.