Sport

 

EPG Baskets Koblenz verlängern mit Kapitän Marvin Heckel

Der Kapitän der Baskets bleibt an Bord. (Foto: Luis Ternes)


Nur wenige Tage nach dem Last-second-Aus gegen die Art Giants Düsseldorf im Viertelfinale der Playoffs der Barmer 2. Basketball Bundesliga ProB verlängert Marvin Heckel seinen auslaufenden Vertrag in Koblenz und wird somit auch in der kommenden Saison das Spiel der Baskets organisieren.

Damit setzt der, von vielen höherklassigen Vereinen umworbene Aufbauspieler, ein Zeichen, das von großer Signalwirkung für die Attraktivität des Koblenzer Basketballs ist.

Als Marvin mich ein paar Tage nach dem verlorenenen Viertelfinalspiel anrief, fürchtete ich schon, dass er mich darüber informiert, nun ein höherklassiges Angebot anzunehmen. Es war jedoch völlig anders. Marvin ging als Kapitän voran und hat gesagt, dass er sich intensiv mit dem Thema auseinander gesetzt hat und für ihn nach einigen Tagen ganz klar war, dass er hier mit dem Team, dem Umfeld und vor allem den tollen Zuschauern weiterhin unser Programm Mission Next Level unterstützen möchte. Ich muss sagen, dass mich diese Entscheidung mehr als umgehauen hat und wir sehr stolz sind, dass Marvin als Identitätsfigur weiter an Bord bleibt. Auch wird er in der Pause in Koblenz bleiben und sich mit dem Team intensiv auf die neue Saison vorbereiten. Umso mehr motiviert es uns, das Team um den Kapitän noch einmal auf kritischen Positionen, vor allem den Importpositionen, sehr gezielt zu verstärken. Wir halten unsere Fans und Koblenz natürlich engmaschig informiert, was alles so passiert. Lasst euch überraschen! - Thomas Klein (Vorstand Sport und Marketing EPG Baskets Koblenz)

Auch sein Mitspieler Dominique Johnson zeigte sich von der Vertragsverlängerung sehr erfreut:

Ich war von seiner Entscheidung überrascht und glücklich zugleich, da ich Marvins Ambitionen kenne und mir sicher war, dass er in der kommenden Saison in einer höheren Liga spielen wird. Marvin hat eine richtig gute, konstante Saison gespielt und stand in jedem Spiel 30 und mehr Minuten auf dem Feld. Wenn wir einen klassischen Point Guard für ihn als Backup gehabt hätten und ihm so mehr Pausen hätten geben können, wäre er noch effektiver gewesen. Seine Entscheidung für die Baskets ist eine große Bereicherung für den Standort Koblenz und zeigt zudem sein Vertrauen, das er in dem Verein gibt und mit ihm gemeinsam wachsen will. Zwischen ihm und mir hat es auf Anhieb geklickt. Ich mag seine Arbeitseinstellung als Sportler und ich mag Marvin als Privatperson. Seine Entscheidung, nochmal zurück zu kommen, da das Ziel der Mission noch nicht erreicht ist, ist ein riesen Charakterzug und ein wichtiges Zeichen von ihm. - Dominique Johnson (EPG Baskets Koblenz)

Genauso wie Dominique Johnson war auch Brian Butler über die Entscheidung Heckels glücklich:

Als Marvin mich informiert hatte, dass er noch ein weiteres Jahr mit uns in Koblenz spielen wird, hatte ich mich riesig gefreut. Gleichzeitig fragte ich aber sofort nach, ob er sich 100 %ig sicher sei, da ich ihn und seine Ziele gut kenne. Für mich ist er der beste deutsche Guard in der ProB, der auch in der Bundesliga seine Einsatzzeit bekommen würde. Umso glücklicher war ich, als er sagte, er sei sich sicher, da er hier noch nicht fertig ist und mit uns hier noch etwas zu erledigen hat. In der abgelaufenen Saison war Marvin ein sehr guter Teamkollege, die Chemie in der Mannschaft hat gestimmt und Marvin ist für mich mittlerweile wie ein kleiner Bruder. Mit ihm haben wir ein weiteres sehr wichtiges Puzzlestück, das uns dabei helfen wird, unser Ziel in der kommenden Saison zu erreichen. - Brian Butler (EPG Baskets Koblenz)

Der im Sommer 2021 vom ProA-Ligisten Eisbären Bremerhaven nach Koblenz gewechselte Heckel überzeugte in seinem ersten Jahr am Deutschen Eck, das er als Topscorer (14,4 Punkte) und bester Assistgeber (5,7 Assists) der EPG Baskets Koblenz beendete. Ligaweit stand der 25-jährige Aufbauspieler die fünftmeisten Minuten auf dem Feld und war mit insgesamt 159 Korbvorlagen hinter dem Iserlohner Toni Prostran der zweitbeste Assistsgeber der Liga. Neben seinem guten Auge für seine Mitspieler, weiß Heckel auch als Balldieb zu überzeugen und weist zudem unter den 20 besten Scorern der Liga nach dem Dresdner Grant Teichmann und dem Gießener Johannes Lischka mit knapp 50% die drittbeste Wurfquote aus dem Feld auf.

Durch die Vertragsverlängerung von Marvin Heckel haben die Koblenzer auf einer Schlüsselposition Planungssicherheit und können nun um Heckel und die weiteren Leistungsträger aus der Vorsaison, die einen laufenden Vertrag haben, ein schlagkräftiges Team auf die Beine stellen, das den nächsten Schritt in der Mission Next Level fest anvisiert.