Sport

 

Fußballer helfen mit 750.000 Euro Spenden für Flutopfer

Foto: Red.

Foto: Red.

Foto: Red.


Trier als Nabel der Fußballwelt, natürlich der deutschen! Beim Benefizturnier einer Auswahl der DFB-All-Stars, der Lotto-Elf und der Deutschen Bürgermeister Nationalmannschaft für die Flutopfer in Rheinland-Pfalz und in Nordrhein-Westfalen sind am Mittwochabend im Moselstadion über 750.000 Euro an Geld- und Sachspenden zugunsten der betroffenen Menschen gesammelt worden.

Vor rund 3.000 Zuschauern siegten die von Guido Buchwald als Kapitän und Otto Rehhagel als Trainer angeführten DFB-Oldies in dem drei Spiele á 35 Minuten umfassenden Kurzturnier souverän (3:0 gegen Bürgermeister-Team und 5:2 gegen die Lotto-Elf) vor der Lotto-Elf (8:0 gegen Bürgermeister-Team). Das Turnier fand auf Initiative von Ex-Eintracht Spieler Robin Koch statt, der als deutscher Nationalspieler momentan für Leeds United in der englischen Premier-League spielt und in Trier groß geworden ist. Unter anderem waren Stars wie Roman Weidenfeller, Guido Buchwald, Marcell Jansen, Jens Nowotny, Renate Lingor, Lena Gößling, Sandra Smisek, Christian Träsch, Lena Lotzen, Josephine Henning, Linda Bresonik, Lukas Sinkiewicz oder Maurizio Gaudino, auch TV-Star Guido Cantz schnürte die Fußballschuhe.