Jonas Simek ging an seinem Geburtstag leer aus (Foto: D.Mühlen).

Germania übernimmt Tabellenführung in der Rheinlandliga

Der 4.Spieltag in der Rheinlandliga ist Geschichte und der neue Tabellenführer kommt aus Koblenz: durch einen 2:1-Heimsieg erklimmt der FC Germania Metternich die Tabellenführung und darf zumindestens bis nächsten Samstag von ganz oben grüßen. 

SG Hochwald : TuS Mayen 4:1 (0:0)

Es war ein gebrauchter Tag für den TuS Mayen. Im Abschlusstraining am Freitagabend hatte sich bereits Philipp Ries verletzt, beim aufwärmen zog sich Marcel Löhr wahrscheinlich einen Muskelfaserriss in der Wade zu und nach fünfundzwanzig Spielminuten musste auch Patrick Heuser verletzungsbedingt aus dem Spiel. Drei Abwehrspieler, die wahrscheinlich einige Wochen ausfallen werden.

Auf dem gepflegten Rasenplatz wehrte sich Mayen nach Kräften. Hochwald hatte einige gute Gelegenheiten aber wenn der Ball mal aufs Tor kam war Kevin Michel zur Stelle, einmal half die Latte. Aber auch der TuS kam einige Male gefährlich vors Tor. Mit 0:0 ging es in die Kabinen, bei den rund zwanzig mitgereisten Mayener Fans unter den rund 300 Zuschauern keimte Hoffnung. Die wurde nach Wiederanpfiff schnell zunichte gemachte. Binnen neunzig Sekunden trafen Matthias Burg und Robin Mertiniz (51., 53.) zur 2:0 Führung. Nach Ronaldo Kröbers Anschlusstreffer (2:1, 69.) schwammen die Gastgeber kurzzeitig. Aber Hochwald´s Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Wieder war es Robin Mertiniz (3:1, 75.) der zum 3:1 traf und auch Burg machte fünf Minuten vor dem Abpfiff seinen Doppelpack zum 4:1 Endstand.

So mussten die Mayener mit einer Niederlage im Gepäck, großen Sorgen und zwei weiteren verletzten Spielern die 120 Kilometer lange Heimfahrt antreten.

FC Bitburg – Ahrweiler BC 2:2 (1:2)

Der BC Ahrweiler musste sich beim Gastspiel in Bitburg mit einem 2:2 zufrieden geben. Joshua Bierbrauer´s zweites Tor in der 80. Minute verhinderte den zweiten Auswärtssieg der Kurstädter. Eben dieser Bierbrauer hatte bereits in der 8. Minute getroffen und seine Elf in Führung gebracht. In einem sehenswerten Spiel antwortete der ABC durch seinen Topstürmer. Nach einer halben Stunde traf Almir Porca zum Ausgleich und auch für das zweite Tor sorgte Porca per Foulelfmeter. Paul Gemein war in der 44. Minute elfmeterreif gefoult worden, der Bosnier ließ dem Bitburger Keeper keine Chance.

In einer verteilten zweiten Halbzeit hatten beide Teams ihre Chancen, bis Bierbrauer zehn Minuten vor Schluss zum Ausgleich traf. Am Ende ein gerechtes Ergebnis.

Passend zur Punkteteilung und dem guten Spiel die tolle Geste der Bierstädter, die Zuschauereinnahmen den Hochwassergeschädigten Ahrstädtern zu spenden.

TuS Montabaur : SG 99 Andernach 1:5 (0:1)

Die SG Andernach hat ihren Lauf fortgesetzt und auch in der Höhe verdient mit 5:1 in Montabaur gewonnen. In einer recht ausgeglichenen ersten Hälfte gingen die Gäste durch Oliver Kubatta in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit in Führung.

Angetrieben von der Führung spielten die Bäckerjungen nun groß auf. Maicol Oligschläger stellte auf 0:2 (55.). Montabaur kam nochmal kurzzeitig ran als in der 59. Minute Christoph Weber verkürzen konnte. Wieder war es Oligschläger, der mit dem 1:3 in der 65. Minute den alten Abstand wieder herstellte. Der Widerstand der TuS´er war gebrochen, Andernach konnte in der Schlußphase durch die Treffer von Daniel Kossmann (1:4, 85.) und Burim Zeneli (1:5, 89.) einen klaren Sieg einfahren. SG Trainer Kim Kossmann war stolz auf seine Jungs. „Am Ende hätten wir sogar noch höher gewinnen können, aber natürlich bin ich auch so hochzufrieden. Physisch waren wir dem Gegner am Ende klar überlegen.“

SG Eintracht Mendig/Bell : TuS Kirchberg 0:2 (0:0)

Ersatzgeschwächte Mendiger haben ihr erstes Heimspiel in dieser Saison nicht unverdient verloren. Dabei sahen die rund 150 Zuschauer auf dem Mendiger Kunstrasenplatz in der ersten Hälfte ein umkämpftes und arg hektisches Spiel. Schon nach sechs Minuten der erste Aufreger. Einem Kirchberger sprang im eigenen Strafraum der Ball an die Hand, kein Elfmeterpfiff des Schiedsrichter. Auch im weiteren Verlauf stand der Unparteiische Oliver Sons ungewollt oft im Mittelpunkt.

So zu Beginn der zweiten Hälfte, als er den bereits verwarnten Petar Shopov mit Gelb/Rot vom Platz stellte (52.).

Kirchberg übernahm in Überzahl mehr und mehr die Spielkontrolle und ging in der 72. Minute durch Jonas Heimer in Führung. In der 80. Minute war es wiederum Heimer, der mit dem 0:2 alles klar machte. In der 85. Minute eskalierte die Partie. Ein Mendiger Zuschauer soll den Schiedsrichterassistenten mit Wasser bespritzt haben. Schiedsrichter Sons unterbrach für mehrere Minuten das Spiel. Nachdem das Spiel wieder aufgenommen werden konnte passierte nichts mehr so dass es bei der 0:2 Heimniederlage der Vulkanstädter blieb.

FC Germania Metternich : SG Ellscheid 2:1 (2:0)

Durch den dritten Sieg in Folge haben die Metternicher die Tabellenspitze erklommen.

Vor 153 Zuschauern im Stadion „In der Kaul“ siegten die Germanen gegen Ellscheid verdientermaßen. Yannick Weis traf für die Germanen bereits nach sieben Spielminuten. Kurz vor der Halbzeit legte Moritz Pies nach. Mit einem 2:0 ging es in die Kabinen.

In der 80. Minute verkürzte Ellscheids Kai Gayer auf 1:2, mehr sollte für die Alfbachtaler aber nicht mehr herausspringen.

Die Germania brachte somit das Kunststück fertig, innerhalb von nur vier Spieltagen vom letzten auf den ersten Platz zu springen.

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten

Rheinlandliga: Die Ergebnisse am 7. Spieltag

Mayen ärgert den Tabellenführer. Ahrweiler BC siegt weiter. Metternich und Andernach mit unnötigen Niederlagen.
weiterlesen...

Siegesserie von Engers gestoppt

Nach drei Siegen in Folge muss sich der FV Engers mit 0:3 (0:0) beim SV Gonsenheim geschlagen geben.
weiterlesen...

Keine Spur von britischem Understatement: Aston Martin siegt gleich beim Comeback

Das achte Saisonrennen der Nürburgring Langstrecken-Serie sorgte für ein historisches Ereignis. In der jahrzehntelangen Geschichte des…
weiterlesen...

HV Vallendar gewinnt zum Auftakt

Der Handballverein Vallendar gewinnt zum Auftakt gegen Saarpfalz.
weiterlesen...

Baskets siegen auch gegen den FC Bayern

Die EPG Baskets Koblenz gewinnen mit 70:59 gegen den FC Bayern 2.
weiterlesen...

Nach Frankfurt ist vor den Bayern

Für die EPG Baskets Koblenz geht es heute im ersten Heimspiel der Saison gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern München.
weiterlesen...

ENTERTAINMENT 4u

STORY 4u

SZENE 4u