Sport

 

Gold für Ili Hellen beim weltgrößten Karate Nachwuchs-Turnier

Ili Hellen und ihr Vereinstrainer Christian Grüner mit der Goldmedaille. (Foto: Sen5 Karate Mayen)


Ili Hellen vom Sen5 Karate Verein gelang am Samstag, den 2. Juli, ein sensationeller Auftritt im kroatischen Porec. Die istrische Hafenstadt war für vier Tage der Austragungsort der größten und bedeutendsten Karate Wettbewerbe für die Altersklassen Jugend und Junioren. Über 2.000 Karateka aus 55 Nationen kämpften um einen der begehrten Plätze auf dem Siegerpodest.

Bereits zum zweiten erhielt die 14-jährige Ili Hellen das Vertrauen ihrer Bundestrainer und wurde für das richtungsweisende Turnier im Hinblick auf die Jugend-Weltmeisterschaften im Herbst nominiert. Gemeinsam mit ihrer Vereinskameradin Mia Mußweiler hatte sie somit die Gelegenheit mit einem starken Auftritt sich für zukünftige Karate-Großveranstaltungen zu empfehlen.

Auf dem Weg zu Youth-League-Edelmetall stand Ili Hellen in der Kategorie Kumite Jugend weiblich -47kg gemeinsam mit 46 Kontrahentinnen aus 21 Nationen auf der Kampffläche. In den Vorrunden sicherte sich die Sen5-Athletin nach einem Freilos und drei weiteren Siegen gegen zwei italienische Athletinnen (11:3 und 1:1 im Pflichtentscheid) und einer kroatischen Nationalkämpferin (3:1) ihren Platz im Halbfinale des Youth League-Turniers.

Hier musste sich Ili Hellen mit ihrer Finalgegnerin vom Vorjahr, Edina Sipovic aus Bosnien und Herzegowina auseinander setzen. Während bei der letzten Begegnung erst im Pflichtenscheid die Kampfrichter für die Kottenheimerin votierten, ging das diesjährige Aufeinandertreffen klar mit 6:1 zugunsten der Sen5-Athletin aus. 

Besonders spannend wurde es dann im anschließenden Finalkampf gegen Agnes Nyman aus Schweden. Die Schwedin erzielte bereits zu Beginn des Kampfes eine Fußtechnik und ging früh in Führung. Ili Hellen zeigte im Anschluss ihre ganze Klasse und stellte die Begegnung mit einer perfekt vorbereiteten Fußtechnik noch einmal völlig auf den Kopf. 

Begleitet von großem Jubel ihrer Team- und VereinskameradInnen hielt dieser knappe 3:2-Vorsprung auch bis zum Ende der Kampfzeit Bestand und Ili sicherte sich somit spektakulär den ersten Platz.

So habe ich es mir vorgestellt. Ich glaube an mich- auch wenn ich zurück liege. - Ili Hellen (Sen5 Karate Mayen)

Ili Hellen zeigte sich unmittelbar nach ihrem vierten Triumph bei einem WKF Youth League-Turnier erleichtert. Auch hr Vereinstrainer Christian Grüner fieberte an der Kampffläche mit seinem Schützling mit:

Wer hier gewinnt, kann überall gewinnen. - Christian Grüner (Trainer Sen5 Karate Mayen)

Die weiteren Sen5-StarterInnen verpassten leider die Finalrunden, sammelten aber wichtige Wettkampferfahrungen auf höchstem Level. Mit Platz 11 erreichte Sophia Hellinger ein starkes Resultat in der Konkurrenz Kumite Jugend +54kg, die mit 96 Athletinnen extrem stark besetzt war.

Die aktuellen Wettkampfergebnisse sind auch ein Fingerzeig für die zweite Jahreshälfte. Während im weiteren Verlauf der Monate Juli und August nun Trainingslager mit internationaler Beteiligung in Deutschland, Österreich, Schottland und auf Malta anstehen beginnt dann im September wieder die reguläre Wettkampfsaison.

Mit dem internationalen Banzai Cup Open in Berlin, dem Lions Cup in Luxemburg werden die nächsten Schritte in Richtung der Jugend-Weltmeisterschaften Ende Oktober gegangen. Auch hier rechnen sich Ili Hellen und Mia Mußweiler gute Startchancen aus.