Sport

 

Sen5 Karate-Team steht vor einem spannenden Wettkampf-Sommer

Starten in Porec: Sophia Hellinger (1.v.l.), Miley Schindler (3.v.l.), Mia Mußweiler (4.v.l.) und Ili Hellen (5.v.l.). (Foto: Sen5 Karate Verein & Gitti Kraußer/Deutscher Karate Verband)


Nach dem fünften Platz bei den Jugend-Europameisterschaften in Prag- der größte Erfolg für die 14-jährige Gymnasiastin- richtet sich nun der Blick von Mia Mußweiler nach Porec/Kroatien. Die internationale Wettkampfveranstaltung vom 1.-3. Juli wird von der WKF (World Karate Federation) organisiert und ist das Highlight einer vierteiligen Turnierserie, die zudem in Acapulco/Mexiko, Limassol/Zypern und Venedig/Italien halt macht.

Über 2.000 Starterinnen aus 55 Nationen werden an den Start gehen. Der Sen5-Karate Verein hat die bisherigen Stationen mit insgesamt drei Plätzen auf dem Siegerpodest und zwei fünften Plätzen sehr erfolgreich absolviert und sich auch für die Youth League in Porec viel vorgenommen.

Auch die Deutsche Karate-Nationalmannschaft ist vor Ort. Mit Mia Mußweiler und Ili Hellen wurden gleich zwei Mayener Karateka von ihren Bundestrainern nominiert.

Vorher gilt es aber noch einmal bei den Deutschen Meisterschaften der SchülerInnen und den Austrian Open in Salzburg, letzte wichtige Praxis für Porec zu sammeln. - Christian Grüner (Vereinsleiter Sen5-Karate Mayen)

Beide Meisterschaften finden zeitgleich am Samstag, den 25. Juni statt, sodass sich das Vereinsteam aufteilen muss. Während Mia Mußweiler und Ili Hellen beide in die Kumite-Jugendwettbewerbe in Österreich bestreiten, sind Tim Niederelz, Miley Schindler, Leonard Giegling und Milena Giegling bei der DM in Erfurt in den unteren Altersklassen U12 und U14 gefordert.

Im Anschluss reist dann die sechsköpfige Mayener Karate-Delegation weiter nach Istrien. Hier werden dann nicht nur die Medaillen bei einem der größten weltweiten Nachwuchsturniere im Karate vergeben.

Die Leistungen auf den Kampfflächen spielen eine wichtige Rolle für die Nominierungen für die im Oktober stattfindenden Jugend- und Juniorenweltmeisterschaften.