Sport

 

Karate: Dreifach-Gold beim internationalen Banzai Cup in Berlin für Sen5

Christian Grüner mit zwei seiner Schützlinge beim Banzai Cup in Berlin. (Fotos: Sen5 Karate Mayen)


Knapp 1.600 Starter aus 31 Nationen- darunter aus Australien, Südafrika und Turkmenistan- nahmen am dem internationalen Karate-Spitzenturnier „Banzai Cup“ vom 3. bis 4.September teil. In dem hochklassigen Teilnehmerfeld bewiesen die AthletInnen vom Sen5 Karate Verein, dass sich die intensiven Vorbereitungen während der Sommerferien bezahlt machen sollten.

Mit drei Mal Gold, ein Mal Silber und zwei Mal Bronze zählte der Mayener Verein zu den erfolgreichsten teilnehmenden Clubs. Insgesamt vier Siege, gegen deutsche, slowakische und holländische Konkurrenz in den Kumite Einzelwettbewerben Jugend unter 47 Kilogramm, gelangen Ili Hellen auf dem Weg zum obersten Platz auf dem Siegerpodest. Dank guter taktischer Einstellung und schnellen Angriffs- und Kontertechniken überzeugte die Kottenheimerin und setzte das nächste Ausrufezeichen in Richtung Jugend-WM im Oktober.

Miley Schindler, bei den Kumite-Schülerinnen -55kg am Start, gewann nach drei Vorrundenerfolgen gegen Kämpferinnen aus Polen und Deutschland ihr Finale gegen eine dänische Kontrahentin mit 10:1 vorzeitig. Mit diesem Resultat krönte Miley Schindler ihren starken Auftritt in Berlin und erweitert mit dem großen Siegerpokal ihre Titelsammlung.

Das Gold-Triple komplettierte die zweitjüngste Teilnehmerin des Vereins, Valentina Grüner. In der Kategorie Kumite U10 weiblich erreichte sie Platz eins mit schnellen Kicks und guter Übersicht. Auf dem Weg zur Goldmedaille gewann sie gegen Kämpferinnen aus England, Deutschland und Schottland.

Doppelt freuen konnte sich die 9-jährige, da sie gemeinsam mit ihrer Freundin Anfissa, ebenfalls vom Sen5 Karate Verein auf dem Siegerpodest stehen durfte. Anfissa Sirichenko musste sich nur im Halbfinale knapp mit 0:1 der späteren Zweiten aus Schottland geschlagen und erreichte einen hervorragenden dritten Platz.

Tim Niederelz, am Start in der Kategorie Kumite U14 -57kg, gestaltete nach einer überzeugenden Vorrunde seinen im Finalkampf gegen einen Gegner aus Holland besonders spannend. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit geriet der Sen5 Kämpfer in Rückstand, glich aber direkt im Anschluss durch eine spektaktuläre Fegetechnik wieder aus. Leider musste sich Tim Niederelz in den letzten Sekunden der Begegnung geschlagen geben, freute sich aber über eine verdiente Silbermedaille.

Einen erfolgreichen Abschluss der bildeten die Mannschafts-Wettbewerbe. Hier erzielte das Kumite-Team Jugend weiblich mit Ili Hellen, Mia Mußweiler und Miley Schindler mit Platz drei ein tolles Ergebnis.

Zwei spannende Wettkampftage in Berlin, mit tollen Resultaten für unseren Verein belegen, dass wir mit unserem Nachwuchskonzept auf einem hervorragenden Weg sind. - Christian Grüner (Heimtrainer Sen5 Karate Mayen)

Die nächsten Wochen, mit den Budapest Open/Ungarn und dem Lion Cup/Luxemburg bieten nun Gelegenheit die letzten Vorbereitungen für die Deutschen Meisterschaften und die WM im Oktober zu treffen.