Sport

 

Gute Ruder-Testergebnisse in Dortmund und Breisach

Von links: Felicitas Welter und Simon Haible zeigen schon gute Ergebnisse im Blick auf die kommende Saison 2022. (Foto: Red.)


Gute Testergebnisse errangen zwei Athleten der Rudergesellschaft Treis-Karden und Schüler des „KuBa“ Münstermaifeld bei ersten überregionalen Vorbereitungs- Wettkampf für die neue Saison 2022.

Der Deutsche Jugendmeister im Einer Simon Haible ruderte beim sechs Kilometer- Test auf dem Dortmund- Ems- Kanal, in Konkurrenz der Deutschen Leichtgewichts- Männer- Elite auf den 26. Rang. In der U23- Wertung landete er auf Platz 17.Platz. Beim folgenden Wettkampftest auf dem Ruderergometer wurde er insgesamt 17. und in seiner Altersklasse U23 Neunter.

Mit den Dortmund-Leistungen zeigte sich DRV- Cheftrainerin Brigitte Bielig zufrieden. Der U23-WM-Kaders haben sich auf gutem Niveau präsentiert. In der technisch schwierigsten Bootsklasse, dem Zweier ohne Steuermann gewinnt Felicitas Welter (U19) von der Rudergesellschaft Treis- Karden, mit ihrer Partnerin Sarah Kaden aus Trier die Langstrecken-Testregatta in Breisach.

Bei den 5,3 Kilometern auf dem Rhein, der “Kader-Überprüfung des Deutschen Ruderverbandes für die Regionalgruppe Süd“, konnten die beiden Ruderinnen von der Mosel die Boote aus Würzburg, Mannheim und Heidelberg klar hinter sich lassen.