Sport

 

Grandios Zusammenarbeit von Schule und Verein: "KuBa"-Gymnasium Münstermaifeld und die RG Treis-Karden ausgezeichnet

Stellvertretend für die zahlreichen Helfer der Ruderkooperation nahm Sportlehrer und Rudertrainer Michael Hippert die Urkunde des „Bildungs“- Ministeriums und des Landessportbundes, aus den Händen von Schulleiterin Christiane Hofmann entgegen.


Münstermaifeld. Die Ruderkooperation der RG Treis-Karden mit dem Kurfürst-Balduin-Gymnasium Münstermaifeld wurde vom Landessportbund Rheinland-Pfalz und dem „Bildungs-„ Ministerium ausgezeichnet. Verein und Schule wurden mit Urkunde und einem Geldpreis ausgezeichnet. Im Kooperationszeitraum, seit dem 06.05.1990, wurden 101 Mannschaften Schul-Landessieger und es qualifizierten sich 57 Vierer- und Achtermannschaften zum Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“in Berlin, davon konnte die Hälfte das A-Finale erreichen und sieben Boote eine der begehrten Medaillen gewinnen.

Seit den neunziger Jahren wurde 17 Jahre hintereinander der Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ in Treis-Karden erfolgreich durchgeführt. Mit Bedauern müssen die Vertragspartner allerdings feststellen, dass Etatkürzungen der Landesregierung dem Ministerium nicht mehr die Mittel zur Verfügung stellen, die Veranstaltung in Treis-Karden durchzuführen. 

Obwohl die überbrachte Urkunde nur die letzten 25 Jahre berücksichtigt, startete die Zusammenarbeit bereits Anfang der achtziger Jahren unter dem Schulleiter Dr. Weber und der damaligen Sportstudentin Dagmar Hippert. In den neunziger Jahren wurde unter Wolfgang Fuhrmann der erste formlose Vertrag am 06.05.1990  geschlossen und 20 Jahren unter den Schulleiterinnen Madeleine Dazert- Balthasar und nun mit Christine Hofmann fortgeführt..

Besondere Erfolge konnte die Kooperation auch auf Vereinsebene vorweisen.Seit Vertragsunterzeichnung stehen 17 Weltmeisterschaftsmedaillen bei  28 Weltmeisterschaftsqualifikationen zu buche. Bei Europameisterschaften und Baltic- Cups wurden sieben Gold- und eine Silbermedaille, bei Deutschen Meisterschaften 124 Medaillen, davon 55 Titel, sowie über 150 Titel bei Südwestdeutschen und Landesmeisterschaften errungen.

Jüngster Erfolg ist die aktuelle Deutsche Jungendmeisterschaft von Simon Haible im Leichtgewichts- Einer U19.

Besondere Auszeichnungen erfuhr die Zusammenarbeit 1991 und 2016, als die Jury des „Grünen Bandes“ vom Deutschen Olympischen Sportbund und der Commerzbank die Ruderer von Maifeld und Mosel mit dem bedeutendsten Nachwuchsleistungssport-Preis Deutschlands auszeichneten 

Hinter diesen Medaillen aber steht der eigentliche Erfolg, die Erziehung der Jugendlichen durch die langfristige, intensive Jugend- und Betreuungsarbeit in der Anfänger- Fortgeschrittenen- und der Leistungs- AG durch zahlreiche Betreuer, Praktikanten, FSJtler und natürlich durch die Trainer sowie Sport- Ruderlehrer.